Zurück zu einem unbekannten Anfang

Mi, 06. Jun 2007


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Zurück zu einem unbekannten Anfang

Zurück zu einem unbekannten Anfang an der Seite von fünf Alzheimerkranken und ihren pflegenden Angehörigen. Von der Großfamilie bis zum allein lebenden Ehepaar werden in diesem Film die alltäglichen Probleme, die emotionalen Herausforderungen, die körperlichen Leistungen und die Momente von Glück im Zusammenleben mit jenen Menschen porträtiert, deren Lebensrealität in andere, durchwegs unbekannte Bewusstseinsebenen eintaucht.
Der Film will einen Beitrag leisten, das Leben mit Alzheimerkranken als Begegnungsmöglichkeit im Jetzt wahrzunehmen. Es gilt, jene Menschen zu integrieren, die uns an ein Gestern erinnern, während sie gleichzeitig gemeinsam mit uns auf dem Weg ins Morgen sind. So sind diese Porträts auch Geschichten über das Altern selbst, das in unserer Gesellschaft zunehmend zu einer unerwünschten Begleiterscheinung des Lebens wird. Das Krankheitsbild der Demenz und das von Alzheimer bricht unerwartet herein. Schon die Vorstellung vom eigenen Altsein lässt sich nicht festlegen.

in Zusammenarbeit mit
Tageszentrum Freistadt – Für Seniorinnen und Senioren
Ziele: Ältere, betreuungsbedürftige Personen sollen länger im gewohnten Lebensumfeld bleiben.
Die betreuenden Angehörigen sollen unterstützt und entlastet werden

www.leben-mit-alzheimerkranken.at