PAUL McKENNA BAND

Fr, 21. Jun 2013


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
PAUL McKENNA BAND

PAUL McKENNA BAND

15th Celtic Summer Night

OPEN AIR bei Schönwetter, überdacht bei Regen

“The best folk band to come out of Scotland in the last 20 years” New York Times

Zur 15. Ausgabe der „Celtic Summer Night”-Tour kommt eine der erfolgreichsten schottischen Bands der jungen Generation zurück nach Österreich, die Paul McKenna Band.

Das junge Quintett aus Glasgow ist mit viel Engagement dabei, seinen Weg nach oben zu machen. Die Band besteht seit fünf Jahren, tourt in Europa und den USA und hat jetzt ihr zweites Album herausgebracht, wieder bei Greentrax, „dem“ schottischen Folklabel. Als Produzent hat man mit Brian McNeill einen hervorragenden Mann gewonnen, der sich als Fiddler der Battlefield Band einen Namen machte, aber weitaus mehr Talente besitzt. Das Ergebnis dieser Kooperation ist absolut überzeugend. Die PMcK-Band hat eine Menge mitzuteilen und macht keine stilistischen Kompromisse um des kommerziellen Erfolges willen. Auch wenn sie rein akustisch spielen, sind sie auf der Höhe der Zeit.

Dass sich die Band nach ihrem Frontmann benannt hat, versteht jeder, der Pauls unverwechselbare Stimme einmal gehört hat: kräftig, dabei hoch und mit starkem natürlichen Tremolo. Die Instrumente sind ebenfalls stark besetzt; neben Pauls Gitarre gibt es Fiddle und Flöte, die sich gerne Duelle liefern, dazu rhythmische Power mit Bouzouki und Percussion. Nicht immer wird ein Bodhran eingesetzt, häufig das Cajon, was für einen treibenden Puls sorgt. Ohne große Mühe könnte man einige Arrangements sofort mit einer Rock-Besetzung spielen.

Live fällt die Paul McKenna Band, gleich ob auf der Festivalbühne (Witten, Balve) oder im Biergarten (Herdecke), durch enorme Energie und rekordverdächtige Tempi auf. Seit dem ersten Besuch in Deutschland vor zwei Jahren ist sie weiter zusammengewachsen und reifer geworden. Die neue CD zeigt, dass sie ihren Biss nicht verloren, aber ihr Spektrum deutlich erweitert hat. Das Album ist sehr dicht, es gibt keine Ausfälle und auch eine Reihe schöner ruhiger Stücke.

Es wird einem nichts geschenkt, man muss sich alles hart erarbeiten – was die Lebensfreude aber nicht ausschließt. So geht es den Helden aus den Liedern. Sie fahren als Seeleute nach Grönland und Neufundland, versuchen eine Kolonie in Panama zu gründen (Dreams of Darien) oder kämpfen als Iren auf der Seite von Mexiko gegen die Amerikaner (John Riley). Das Material hat häufig historischen Bezug und ist teils selbst geschrieben.

Eintritt: 16,- / ermäßigt 14,- / LB-Mitglieder 13,-

ermäßigte Vorverkaufskarten erhalten Sie in Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt