koop kitsch

Fr, 17. Nov 2006


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
koop kitsch

im kirtagskuenstlerparadies. ein tag wie jeder. edi guenther vater, edi guenther sohn, und die himmlische domina arbeiten sich ab an ihrer unsterblichkeit. vermittelt vom ams, unterstuetzt sie paul johannes guenther am accordeon. jeder ist eine maßnahme. unverdrossen. singen und tanzen und lustig sein. wie seinerzeit syssiphus erzaehlen sie ohne unterlass die immer gleiche geschichte, die furystory. the fury, urspruenglich franz xafer guenther: die schwere kindheit, mit dem taeglichen wienerliedabend im elternhaus in ottakring. die harte jugend, als einer der meistbegehrten dampfschiffsjungen zwischen rhein und oder. die große liebe, mit und fuer den russischen geheimdienst kompositeur nikolai b. die kultfigur der immerwaehrenden sehnsucht, fury verdacht, fury verehrung, verdacht auf furyverehrung. und im herbst des lebens, the fury als wienerliedsaenger,
das gnadenbrot, in einer absinthbar in novosibirsk.
die schoensten lieder fuer die schoenste zeit des jahres. transformiertes schlager material, vertontes storytelling und sprachverdichtungen.
ein gewagter entwurf.