HALT AUF FREIER STRECKE

Di, 20. Mrz 2012


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
HALT AUF FREIER STRECKE

Dienstag, 20. März, 20 Uhr, Kino Freistadt

HALT AUF FREIER STRECKE

ein Film von Andreas Dresen
in Zusammenarbeit mit der Hospizbewegung Freistadt

Frank und Simone haben sich einen Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Die Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert.

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert.

„Es ist erstaunlich und beeindruckend zugleich, wie es Regisseur Andreas Dresen immer wieder gelingt, seinem Publikum alltägliche, aber dadurch nicht minder existenzielle Dramen nahezubringen, ohne der Überdramatisierung oder dem Voyeurismus zu verfallen. (…) Es sind die stillen, kleinen Szenen, die diesen Film so bewegend und fast schon unerträglich traurig machen – die Umarmung des Todgeweihten durch seinen überforderten Vater, ein mühsam, mit letzter Kraft hervorgestoßenes „Frohe Weihnachten“ des Ausgezehrten, der mehr und mehr zur hilflosen Geisel seines gierigen, inoperablen Hirntumors wird. Milan Peschel erweist sich hier in der Rolle des Gefangenen einer tödlichen Krankheit als einer der intensivsten und mutigsten Darsteller seiner Generation.“ Andreas Borcholte, Der Spiegel

Kartenreservierung: 07942 777 11 (Kino Freistadt)