GLORIA KAISER

Fr, 15. Apr 2011


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
GLORIA KAISER

Lesung zum Welttag des Buches

GLORIA KAISER

Barbara

Es ist die Zeit um 300 n. Chr. in Izmit, Nikomedia. Das Leben der Griechen läuft den traditionellen Gang – in Badegrotten diskutieren, flanieren, Soldatenausbildung als eine der Hauptbeschäftigungen der Mächtigen. Inmitten dieser Welt der Verwöhnten und Einflussreichen wächst Elena, die Tochter des Maximinus Dioskoros heran, um mit einem Griechen ihres Standes verlobt zu werden. Aber da begegnet sie dem Perser Ramin, der ihr die Idee von Selbstbestimmung einpflanzt. Sie lernt die geistige Unabhängigkeit kennen, die freie Rede und die neue Philosophie jenes Mannes, der aus Nazareth kam. So wird aus Elena Barbara, „die Fremde“, die der Vater des Verrats an seiner Sippe, ja, am ganzen Staatssystem anklagt. In Gloria Kaisers poetischer Skizze verschmilzt die heilige Barbara des Abendlandes mit dem traditionellen Bild der Brasilianer, denen Barbara als Naturgöttin Yansã erscheint, zu einer Gestalt, die für Aufbruch und Befreiung steht und zu einer Mittlerin zwischen Kulturen wird.

Gloria Kaiser, geb. 1950, lebt in Graz und Salvador/Brasilien. Beauftragte für den Kulturaustausch Österreich-Brasilien. Zuletzt erschien im Herbst 2005 bei Seifert „Die Amazone von Rom. Das abenteuerliche Leben der Christina von Schweden (1626-1689).

Eintritt frei!

Reservierung: Buchhandlung Wurzinger 07942 – 72 9 71