EINER VON UNS

Fr, 22. Mai 2015


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
EINER VON UNS

EINER VON UNS

Ein Dokumentarfilm mit Spielszenen über Franz Jägerstätter und dessen Entscheidung, für Nazi-Deutschland nicht in den Krieg zu ziehen.

AT, 2015, 40 min, OdF, R: Lothar Riedl, K: Jens Börner, Sofia Gomez Kabelka

im Anschluss Gespräch mit dem Filmemacher

● ● ● ● ● ● ● ●

EINER VON UNS erzählt die Geschichte des oberösterreichischen Landwirts und Mesners Franz Jägerstätter (1907–1943), der aus Gewissensgründen den Dienst in der Deutschen Wehrmacht verweigert hat und dafür wegen Wehrkraftzersetzung zum Tod verurteilt und hingerichtet wurde, aus gegenwärtiger Perspektive. EINER VON UNS bringt neue Erkenntnisse in die Diskussion um Jägerstätter ein, die neben dem erst 1990 veröffentlichten Gerichtsprotokoll auch auf zahlreichen Originalbriefen und Aufzeichnungen Jägerstätters beruhen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gründe, die für Jägerstätter – einen lebensfrohen Familienvater – ausschlaggebend waren, den Wehrdienst zu verweigern, sowie sein Ringen um eine Entscheidung und die Rolle seiner Frau Franziska. Der Film baut insbesondere auch eine Brücke zur Gegenwart und beschäftigt sich mit der Bedeutung Jägerstätters für die heutige Generation. Mehr als 70 Jahre nach seiner Ermordung wird Franz Jägerstätter nach wie vor kontroversiell diskutiert.

● ● ● ● ● ● ● ●

“Die einen sehen in seiner konsequenten Gewissensentscheidung einen Musterfall mündigen Christentums, die anderen betrachten ihn als verantwortungslosen Spinner, der Frau und Kinder im Stich gelassen hat.” Erna Putz, Biografin

● ● ● ● ● ● ● ●