ALLE MEINE LIEBEN

So, 28. Okt 2012


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
ALLE MEINE LIEBEN

ALLE MEINE LIEBEN
Vsichni moji blizcni

Freistadt-Krumau – eine filmische Verbindung zu zwei Nationalfeiertagen

Freistadt und Krumau, zwei Städte die historisch nie weit von einander entfernt waren, verbindet am 28. Oktober ein Film, der ein in Österreich so gut wie nicht bekanntes Thema zum Inhalt hat. Beim Datum handelt es sich dabei symbolhaft, auch das ist in Österreich wenig bekannt, um den Tschechischen Nationalfeiertag, der nur zwei Tage nach dem Österreichischen begangen wird. Der eine bezieht sich allerdings auf 1918 und die Gründung der Tschechoslowakei, während der andere der neu gewonnenen Selbständigkeit Österreichs 1955 gewidmet ist.

Jedenfalls laden die Grünen des Bezirkes Freistadt am Sonntag 28. Oktober um 17:30 zur Präsentation des Films “Alle meine Lieben” (Všichni moji blízcí) ein. Thema dieses vom Slowakischen Regisseur Matej Mináč produzierten Films ist die Rettung von beinhahe 700 vor allem jüdischen Kindern aus der Tschechoslowakei, die der junge englische Börsenmakler Nicholas Winton noch kurz vor Kriegsbeginn 1939 aus eigener Initiative nach England brachte. Dort konnten sie, untergebracht bei Privatfamilien, den 2. Weltkrieg Krieg überleben, in dem die meisten ihrer Familienangehörigen ermordet wurden.

Nur durch Zufall wurde diese wahrliche “Rettungstat” entdeckt und durch die Filme von Herrn Mináč einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Winton, der 103-jährig noch in England lebt, wurde für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Voraussichtlich wird Ruth Hálová, eines der geretteten Kinder von damals, sie ist in Krumau (Český Krumlov) aufgewachsen, bei der Filmpräsentation in Freistadt anwesend sein und auch für Fragen zur Verfügung stehen.

Es gibt Filme, welche Menschen aus verschiedenen Ländern einander näher bringen können. Der Film “Alle meine Lieben” über Sir Nicholas Winton ist sicher einer davon. Und als Angebot der Grünen im Vorfeld der Landesausstellung Oberösterreich-Südböhmen 2013 anlässlich beider Nationalfeiertage auch ein Symbol in die richtige Richtung.

Eintritt: freiwillige Spenden