9dlinger und die geringfügig Beschäftigten

Sa, 05. Nov 2005


Ticket Infos


RSS
Facebook
Facebook
Twitter
9dlinger und die geringfügig Beschäftigten

Unendliche Weiten, soziales Vakuum. Wir schreiben das Jahr 2004. “9dlinger und die geringfügig Beschäftigen” versuchen knapp über dem emotionellen Gefrierpunkt den neoliberalen Raum zu queren. Mit an Bord: Neue Lieder über Hoffnung und Wärme, der feste Glaube an eine lebenswerte Galaxie und eine Kiste Prosecco.

Mit Texten aus der bewährten Feder von Heinz R. Unger leiten “9dlinger und die geringfügig Beschäftigten” in ihrem Liedprogramm “ausgetrixxt” die Renaissance des politischen Liedes ein. Frontfrau Beatrix Neundlinger, ehemals Mitglied der legendären Schmetterlinge, versammelt mit Adula Ibn Quadr, Alfred Stütz, Peter Rosmanith und Peter Marnul einen Trupp erlesener Musiker um sich und verbindet in zeitkritischen Liedern fern von jeglichem Mittelmaß Alltagssituationen mit weltpolitischem Geschehen. Ein Programm, das inhaltlich so weite Bögen spannt, schreit geradezu nach einem musikalischen Crossover, passend zum jeweiligen Text ergibt sich ein kompositorischer Mix aus ethnischer Musik und gefälligen Harmonien.

Fallen die Antworten schwerer als früher – die Fragen sind die gleichen geblieben. Wenn Sie genug haben von schlechten Witzen über noch schlechtere Realitäten: Hören Sie sich das an!

Beatrix NEUNDLINGER Stimme, Saxophon, Querflöte
Heinz R. UNGER Texte
Peter MARNUL Stimme, Mandola, Geige, Akkordeon
Peter ROSMANITH Perkussion
Adula IBN QUADR Geige, Bratsche, Glockenspiel, Stimme
Alfred STÜTZ Bässe, Stimme