Spielfilmwettbewerb um den Preis der Stadt Freistadt

Der Preis der Stadt Freistadt ist mit 2.222,- Euro dotiert und wird von einer fünfköpfigen Jury vergeben. Den Siegerfilm gibt es am Samstagabend noch einmal zu sehen. Am Wettbewerb nehmen heuer die folgenden sechs Filme teil:
Die Welt ist groß und Rettung lauert überall
Dikoe Pole
Frozen River
Haïiti Chérie
Karamazovi
Muukalainen
Nord

Die Jury setzt sich heuer aus folgenden Personen zusammen: Martin Abram, Bozen, Schauspieler / Franz Frei, Basel, Kulturattaché in Afrika und Zentralasien / Annette Laubsch, München, Fernsehredakteurin

Dokumentarfilmwettbewerb der Local-Bühne Freistadt

Dokumentarfilme machen jedes Jahr eine großen Teil des Programmes beim Festival „Der neue Heimatfilm“ aus. Um dem Ausdruck zu verleihen wird heuer auch zum dritten Mal einen Preis für Dokumentarfilme. Am Wettbewerb nehmen teil:
Die Waldstätte – Dampfschiffsymphonie
Hans im Glück
Henners Traum
Nomad‘s Land - Sur les traces de N. Bouvier
Shahida - Brides of Allah
Vogliamo anche le rose
Von der Macht des Verdächtigens

Die Jury besteht aus: Helene Christanell, Kaltern, Filmtage Bozen / Klaus Stanjek, Berlin, Regisseur / Stefanie Stejskal, Wien, Polyfilm Verleih

Publikumswertung

Mit jeder Eintrittskarte erhalten Sie ein Wertungskärtchen, mit dem Sie direkt nach dem Besuch über den Film abstimmen könne. Die Kärtchen werden von uns eingesammelten und ausgewertet. Der Publikumsliebling wird am Sonntagabend noch einmal gezeigt.
spacer
spacer