Local-Bühne Veranstaltungen

von Dienstag, 15.08.2017
bis Freitag, 25.08.2017


SOMMERKINO SALZGASSE 2017

Open Air Kino in Freistadt
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Sommerkino


SOMMERKINO in der Salzgasse


Jedes Jahr im August wird die mittelalterliche Altstadt von Freistadt zum schönsten Kino der Republik und die Salzgasse zum Kinosaal. Zweieinhalb Wochen lang lockt eine Auswahl aus aktuellen Produktionen und den besten Filmen des letzten Jahres bei Schönwetter ins Open Air Kino vor dem Kino Freistadt. Den Abschluss der Freistädter Sommerkinosaison bildet von 23. bis 27. August das Filmfestival DER NEUE HEIMATFILM. Bei Schlechtwetter werden die Filme im Kino Freistadt gezeigt.


PROGRAMM


Di 15. 8., 20.30: Vorpremiere EIN SACK VOLL MURMELN

Mi 16. 8., 20.30: SÜDAFRIKA - DER FILM

Do 17. 8., 20.30: SCHWEINSKOPF AL DENTE

Fr 18. 8., 20.30: DIE MIGRANTIGEN

Sa 19. 8., 20.30: WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS

So 20. 8., 20.30: SOMMERFEST

Mo 21. 8., 20.30: Vorpremiere TULPENFIEBER

Di 22. 8., 20.30: MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

Mi 23. 8., 20.30: Eröffnung Festival DER NEUE HEIMATFILM: DIE BESTE ALLER WELTEN

Do 24. 8., 20.30: Festival DER NEUE HEIMATFILM: AMELIE RENNT

Fr 25. 8., 20.30: Festival DER NEUE HEIMATFILM: BAUMSCHLAGER

Sa 26. 8., 20.30: Festival DER NEUE HEIMATFILM: SIEGERFILM

☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Schlechtwetter: 20:30 Kino Freistadt
Salzgasse 25, 4240 Freistadt
www.kino-freistadt.at
07942 / 777 11


☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

von Mittwoch, 23.08.2017
bis Sonntag, 27.08.2017


DER NEUE HEIMATFILM 2017

30. internationales Freistädter Filmfestival
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: der neue heimatfilm


Das 30. Festival
DER NEUE HEIMATFILM
Mi. 23. bis So. 27. August 2017

Bereits zum 30. Mal wird dieses Jahr die wunderschöne mittelalterliche Altstadt von Freistadt, Oberösterreich, in der letzten Augustwoche zum Zentrum der (Heimat-)Filmwelt. Seit 1988 widmet sich das Festival “Der neue Heimatfilm” jährlich dem Thema Heimat in all seinen Facetten, Möglichkeiten und Unmöglichkeiten.

Mehr als 40 internationale und nationale Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme - darunter viele Österreich-Premieren - laden im Rahmen der Jubiläumsausgabe des Festivals dazu ein sich dem immer aktuellen, vielgestaltigen und auch politisch umkämpften Thema aus unterschiedlichen Perspektiven anzunähern und sich intensiv damit auseinanderzusetzen. Es gilt unter anderem Filme aus Russland, Nepal, Frankreich, Ungarn, Slowenien, Tschechien, Deutschland oder der Schweiz zu entdecken.

Zahlreiche Regisseur*innen, Darsteller*innen und Produzent*innen werden ihre Filme persönlich in Freistadt präsentieren und sich in der entspannten Atmosphäre des Festivals den Fragen interessierter Kinobesucher*innen stellen.

In Spiel- und Dokumentarfilm-Wettbewerb werden dotierte Preise von zwei internationalen Jurys vergeben. Der Spielfilmwettbewerb glänzt mit Werken wie MONTE des iranischen Regisseurs Amir Naderi, in dem ein Mann gegen die in einem verlassenen Bergtal herrschenden unwirtlichen Verhältnisse antritt, oder dem Langfilmdebüt MARIJA von Regisseur Michael Koch, in dem eine junge Frau aus der Ukraine in Dortmund darum kämpft sich den Traum eines eigenen Friseursalons zu erfüllen.

Dass man sich bisweilen für eine Heimat mit all seinen Kräften einsetzen muss, sei es um die bisherige zu erhalten oder eine neue zu finden, findet sich in einigen Filmen des diesjährigen Programms wieder. Auch das Zurückkehren in die (ehemalige) Heimat wird mehrmals thematisiert. So müssen zum Beispiel in HAUS OHNE DACH von Soleen Yusef drei in Deutschland aufgewachsene Geschwister ihre verstorbene Mutter auf deren Wunsch hin in einem kurdischen Dorf im Nordirak beerdigen und sehen sich dabei mit den Konflikten in ihrem Heimatland konfrontiert.

Die besondere Verbundenheit des Festivals zum Nachbarn Italien wird auch in dieser Festivalausgabe fortgeführt und so ist das italienische Filmschaffen wieder besonders stark im Programm vertreten. Ein Schwerpunkt wird in diesem Jahr Südtirol gesetzt. Zu sehen sind Spiel- und Dokumentarfilme aus und über die Region in unterschiedlichen Programmsektionen. Darunter im Wettbewerb die deutsch-österreichisch-italienische Koproduktion DIE EINSIEDLER des Südtiroler Regisseurs Ronny Trocker mit Andreas Lust und Ingrid Burkhard in den Hauptrollen. Der Spielfilm feierte in Venedig seine Weltpremiere und erzählt vom Bergbauern-Sohn Albert, der zwischen einem Leben mit seiner Mutter auf dem Hof der Eltern in der Einsamkeit der Alpen und einem Leben im Tal entscheiden muss.

Ebenfalls zum Südtirol-Schwerpunkt gehört der Dokumentarfilm QUELLMALZ, in dem Regisseur Mike Ramsauer die Reise des Musikwissenschaftlers Alfred Quellmalz, der 1940 von der SS den Auftrag erhielt in Südtirol Volkslieder aufzunehmen, festgehalten hat.

Eröffnet wird das Festival am 23. August unter anderem im Open-Air-Sommerkino mit dem mehrfach ausgezeichneten Spielfilm DIE BESTE ALLER WELTEN von Adrian Goiginger.

Ergänzt und abgerundet wird das filmische Programm durch abendliche Konzerte bei freiem Eintritt im Kulturzentrum Salzhof in direkter Nachbarschaft des Kinos. So treten dort zum Beispiel Musiker und Protagonisten aus dem Film UNERHÖRT JENISCH von Martina Rieder und Karoline Arn, der im Dokumentarfilmwettbewerb zu sehen ist, auf.


Näheres zum Programm ab Ende Juli auf
www.filmfestivalfreistadt.at



am Samstag, 16.09.2017
um 20:00 Uhr


LAINER & AIGNER

Frühling, Sommer, Ernst und Günther
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


Lainer & Aigner

„Frühling, Sommer, Ernst und Günther“

■ ■ ■ ■ ■

Humor für alle Jahreszeiten mit Günther Lainer & Ernst Aigner

Die beiden können auf zwei sehr erfolgreiche Programme ihrer "katholischen Kabarettmission" zurückblicken. Drei Jahre lang verkündeten sie: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Flaschen!" Mehr als fünf Jahre lang haben sie dann mit der "Aktion Schaf" die Katholische Kirche seelsorgerisch betreut. Der Erfolg ist nicht zu übersehen. So lockere Signale aus Rom hat es schon lang nicht mehr gegeben. "Trotzdem ist es jetzt genug", sagten sich beide unisono. "Auch ein Schaf darf man nicht allzusehr in die Länge ziehen." Außerdem ist es keine große Kunst, über etwas so Lustiges wie die katholische Kirche Kabarett zu machen. Sondern Kleinkunst.

Deshalb wenden sie sich nun einem wirklich ernsten Thema zu: Dem Humor. Sie haben sich eine Auszeit genommen, um abseits des Kabaretts die Sonne ihres Humors gerade in jene finsteren Winkel unserer Welt zu tragen, in denen man sonst wenig zu lachen hat. Aus diesem Lehr- und Wanderjahr bringen sie nun reiche Beute auf die Kabarettbühne zurück. Sie haben sich dem Ikea-Test unterzogen, einem Humormanöver des Bundesheeres beigewohnt, den Schulversuch "g´sunde Watschn" initiiert, die "Verliebungslied-Therapie" erfunden, u.v.a.m. Das Ergebnis ist ein Programm, randvoll mit vergnüglichen Einsichten und vielen pippifeinen Liedern.

Die beiden Routiniers schrecken dabei vor den ganz großen Welträtseln nicht zurück! Stimmt es, dass Günther privat oft ernst, Ernst aber praktisch nie Günther ist? Ist die Natur deswegen so gut erholt, weil sie ständig im Freien ist? Reicht das Mittelmeer in Griechenland wirklich genau bis an den Strand?

Wer solche Fragen stellen kann, lässt auch die klügsten Antworten weit hinter sich. Die blöden sowieso. Das leichtfüßige Spiel der beiden wird zur vergnüglichen Humor-Therapie, gerade wenn über die tiefsten Abgründe des Lebens ganz locker geplaudert wird. Eines Lebens, das der wirklich ernst nimmt, der auf den Humor nicht vergisst. "Wer keinen Spaß versteht, versteht auch keinen Ernst." Sagte einst Jean Paul. Und Günther Lainer gibt dem Kollegen absolut recht. So viel Spaß muss sein!

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

■ ■ ■ ■ ■



am Donnerstag, 28.09.2017
um 20:00 Uhr


STERMANN & GRISSEMANN

Gags, Gags, Gags
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


Stermann & Grissemann

„Gags, Gags, Gags!“

■ ■ ■ ■ ■

Die TV Show zum ersten Mal live auf der Bühne
mit fantastischen Gästen


Das Stermann & Grissemann-Universum aus feiner Beschimpfung, Sinnsabotage und Selbstdemontage, Nonsense, bizarrer Parodie, Persiflage und Polemik erlaubt sich eine neue, nicht geahnte Ausdehnung. Gewohnt erstklassig flitzen die beiden, die „eigentlich zu gut für’s Fernsehen“ (John Cleese) sind, durch den selbst gesteckten Gag-Slalom.

Beide, auch der Deutsche (Stermann), verirren sich aber nie ins kabarettistisch Ressentimentale oder langweilen mit öden sozialdemokratischen Pointen.

Keine Sekunde mit Stermann und Grissemann ist Zeitverschwendung.
„Gags, Gags, Gags!“


"Ein Höhepunkt mitteleuropäischer Humorartistik" (Sir Peter Ustinov, noch zu Lebzeiten)
"Das Schlechteste nicht" (Jon Stewart)
"Wer?" (Bundeskanzler Christian Kern)

www.stermann-grissemann.at

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 24,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

■ ■ ■ ■ ■



am Samstag, 07.10.2017
um 20:00 Uhr


HANNES RINGLSTETTER

SOLO+
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


Hannes Ringlstetter

„SOLO+“

■ ■ ■ ■ ■



Da isser wieder der Ringlstetter. Der Hannes. Da sitzt er.

Auf der Bühne. Seinem Wohnzimmer. Mitte 40 isser mittlerweile. Aber er spielt, lacht und erzählt immer noch wie ein Lausbub, und schüttelt dann als selbstverständlich reflektierter Erwachsener den Kopf über den eigenen Blödsinn, den er gerade ins Publikum gepfeffert hat.

Und während seine Zuhörer noch die Skurrilität des Moments erfassen, greift er ein paar Akkorde auf der Gitarre und schaut in einem kleinen Lied genau auf die Absurditäten des Daseins und auf die eigene Unzulänglichkeit. Große Unterhaltung trifft da auf urkomisches Abfeiern der eigenen Bedeutungslosigkeit. Qualtinger meets Fred Fesl, niederbayerische Gstanzl treffen auf Rock ’n‘ Roll. Feine Alltagsbeobachtungen auf ehrliche Einblicke.

In seinem Programm SOLO+ merkt man schon nach den ersten Minuten: Authentischer, purer, ehrlicher, musikalischer und gleichzeitig offener für den spontanen Moment hat man diesen Querdenker und Bühnenarbeiter nie erlebt. Kein Abend wie der andere, kein anderer kann einen Abend so.

www.hringlstetter.de

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

■ ■ ■ ■ ■



am Mittwoch, 11.10.2017
um 20:00 Uhr


PRO BRASS

PREMIERE
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


PRO BRASS

PREMIERE: Nie wieder PRO BRASS – eine Reflexion mit Augenzwinkern

● ● ● ● ●

Die besten Blechbläser aus den Top Orchestern Österreichs und Deutschlands vereint das Ensemble PRO BRASS. Die Besetzung: 5 Trompeten, 4 Posaunen, 2 Hörner, Tuba, Percussion, Drums und Klavier. PRO BRASS macht Musik für freie Gehörgänge und bedient kein Format außer das Eigene. Wo PRO BRASS draufsteht ist mehr als Blech drin.

Nie wieder PRO BRASS – eine Reflexion mit Augenzwinkern

Fragen Sie nicht, ob PRO BRASS das zeitliche segnet, diese Frage stellt sich gar nicht und wer viel fragt bekommt auch viele Antworten. Bleiben wir am Teppich – PRO BRASS wurde ja nie gegründet, PRO BRASS ist immer wieder entstanden, wenn die musikalische Not am größten war.
Nie wieder PRO BRASS ist das letzte Programm made by Alfred Lauss-Linhart. Sein Copyright – sowohl textlich als auch musikalisch – prägte die letzten Programme von PRO BRASS.
Nie wieder PRO BRASS ist (s)eine Reflexion über Nöte und Noten, und vor allem über Musik – ob das alles notwendig ist oder war - werden wir nicht beweisen können und das wollen wir auch gar nicht.

PRO BRASS spielt Musik in eigenen Arrangements, Kompositionen und Bearbeitungen von Leuten, die wir lieben und die zu uns passen. Diesmal haben wir zur Mitwirkung eingeladen:
Johann Sebastian Bach, Christian Mühlbacher, G. Puccini, Michael Nyman, Alfred Lauss-Linhart, Johann Strauß (Vater), u. a. mehr.

○ ○ ○ ○ ○

„Musik auf absolut höchstem technischen Niveau, die aber derart spielerisch leicht herüberkommt, als wäre es ganz selbstverständlich, den Röhren aus Blech solche Töne abzuverlangen. Von heiter bis ernst – nur eines nicht: niemals fad oder bedeutungslos! Gibt es eine Message? Nein! Aber dennoch viel Aussage, die jedoch dem Zeitgeist ein Schnippchen schlägt und sich weder an Konventionen noch an Moden hält. PRO BRASS ist zeitlos – und das ist sicherlich der Erfolg beim Publikum - gute Unterhaltung auf höchstem Niveau.“ (Oberösterreichische Nachrichten)

● ● ● ● ●

Vorverkauf: 25,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & oeticket-Vorverkaufsstellen (zzgl. oeticket-Gebühren)

am Samstag, 14.10.2017
um 20:00 Uhr


CHRISTOPH & LOLLO

„Das ist Rock ’n’ Roll“
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


Christoph & Lollo

„Das ist Rock ’n’ Roll“

(Salzburger Stier 2015)

■ ■ ■ ■ ■




Mit Vorliebe geben die beiden Österreicher Christoph & Lollo auf der Bühne die sympathischen Dilettanten, die am eigenen Kunstanspruch scheitern. Ein grobes Understatement, denn kaum jemand beherrscht die spontane Zusammenführung von tragisch-komischen Geschichten, abgründigem Humor und Protestliedern so perfekt wie dieses Duo.

Ihre Karriere begannen Christoph & Lollo vor 20 Jahren mit einem Nischenprodukt: Sie versorgten die Welt mit Schispringer-Liedern. Vor einigen Jahren hat "Österreichs schrägstes Komiker-Duo" (Zitat: Die Zeit) das Tor zur Welt etwas weiter aufgestoßen und verarbeitet neben Schispringer-Interna auch andere Themen zu Liedern.

Für ihr aktuelles Programm "Das ist Rock ’n’ Roll" haben die beiden Bühnenkünstler ihr Themenspektrum enorm erweitert. So schrieben Christoph & Lollo sehr erfolgreich Wahlkampfhymnen, die Versuchung, Verfall und falsche Prioritäten in der jeweiligen Partei zum Thema machen. Sie geben aber auch die Helden am Herd – "Ich koche selber" – beschäftigen sich mit Demokratiefragen, besingen „Kunstscheiße“ oder den Aufenthalt „In der Therme“.

Christoph & Lollo beweisen in „Das ist Rock ’n’ Roll“ einmal mehr ihre Kunstfertigkeit, scheinbare Nebenschauplätze ins Zentrum ihrer Lieder zu rücken und mit virtuoser Hinterlist wunderbare Songs daraus entstehen zu lassen. Dafür erhielten sie den Salzburger Stier 2015.

www.christophundlollo.com

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 15,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

■ ■ ■ ■ ■



am Mittwoch, 25.10.2017
um 09:00 Uhr


MASTER OF FAKE

Jugendtheater für Schulen
Ort: Salzhof
Kategorie: Theater


Jugendtheater

MASTER OF FAKE

von Margit Mezgolich
EINE KOPRODUKTION VON THEATERKUSS UND AK-KULTUR

Für Schüler/-innen ab der 7. Schulstufe
FREIER EINTRITT FÜR SCHULKLASSEN!

Aufführungen um 09:00 und 11:30 Uhr

• • • • •

Völlig verstört sitzt ein schmächtiger Junge im Polizeikommissariat … ein Mädchen aus seiner Klasse ist seit drei Tagen spurlos verschwunden.

MASTER OF FAKE ist ein spannender Thriller über den kometenhaften Aufstieg eines neuen, geheimnisvollen YouTube-Stars. Ein Video online stellen, Millionen Klicks dafür kassieren und über Nacht berühmt werden – welcher Jugendliche träumt nicht davon? Doch die Gier nach Klicks lässt leicht moralische Grenzen fallen. Persönliche Beziehungen und Freundschaften werden dem aufregenderen virtuellen Erlebnis geopfert. Wie schnell man sich im weltweiten Netz verfängt, zeigt diese packende Geschichte, die Brigitta Waschnig mit Tempo und Action humorvoll in Szene setzt.

• • • • •

Produktion: Kulturverein Theaterkuss in Koproduktion mit der AK OÖ
Regie: Brigitta Waschnig
Schauspiel: Sofie Pint, Emil Felhofer, Andreas Heßling
Ausstattung: Harald Bodingbauer
Video: Sarah Schnauer
Produktionsleitung: John F. Kutil

• • • • •

FREIER EINTRITT FÜR SCHULKLASSEN!

Anmeldung erforderlich unter +43 (0)50/6906-2627 oder ticket@akooe.at.
Dauer: ca. 70 min., im Anschluss Nachgespräch (max. 30 min).

am Donnerstag, 02.11.2017
um 20:00 Uhr


GERNOT KULIS

HERKULIS
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


HERKULIS

Die neue Stand-up-Comedy Show mit Gernot Kulis

■ ■ ■ ■ ■

Die Welt braucht mehr denn je einen Humor-Helden im Kampf gegen die selbsternannten Halbgötter und Vollpfosten. Gernot Kulis ist bereit!

Herkules schmückte sich mit einem Löwenfell.
Herkulis hat es auf Ihr Zwerchfell abgesehen!

Das Leben stellt uns Herkules-Aufgaben, jetzt gibt’s die Herkulis-Lösungen dafür! Mit Witz kann man alles lösen! Wirklich alles? Auf seinem Weg zur Unsterblichkeit in den Comedy-Olymp warten auf Gernot Kulis hartnäckige Gegner: hilfsbereite Nachbarn, rosa Elefanten, verschollene Baumarkt-Mitarbeiter, arrogante Katzen, die wilden Stiere von Pamplona, die Fahrradschlösser von Amsterdam, die Fleckenchampions in der Waschküche oder die gefährlichsten von allen, seine eigenen Kinder.
Gernot Kulis widmet sich seiner Familiengeschichte und erzählt vom Helden seiner Kindheit: Papa Kulis. Man muss nicht von Zeus abstammen, um ein Vater-Sohn-Thema zu haben!

Herkulis ist:
Der Sich-an-keine-Regeln-Held!
Der Pointen-drischt-was-das-Zeug-Held!
Der Nichts-von-Political-Correctness-Held!
Der Das-Stand-up-Mikro-Held.
Der Sich-für-einen-Comedy-Hält-held.

Begleiten Sie einen hoffnungslosen Handwerker, aber talentierten Mundwerker auf seine Anti-Heldenreise. Ein Comedy-Abend mit starken Pointen, halsbrecherischen Geschichten und einem schlagfertigen Gernot Kulis.

Über Gernot Kulis

Er ist einer der beliebtesten Comedians in Österreich: seit Jahren unterhält und überrascht uns Gernot Kulis mit frecher Stand-Up-Comedy. Sein erstes Solo-Programm „Kulisionen“ (2011 bis März 2017) brach mit 250.000 Besuchern alle Rekorde. Die Geschichten aus seinem schrägen Leben, sowie die tagesaktuellen Pointen, die er mit viel Tempo serviert und immer neu variiert, machen seine Live-Shows zum unvergesslichen Erlebnis.

Publikumserfolge feierte der gebürtige Kärntner auch bereits vor „Kulisionen“ als Stimmenimitator mit der Kabarett-Gruppe „Comedy Hirten“ und den zwei Programmen „Mörderisch“ und „Ferngestört“. Neben der Bühne ist Gernot Kulis bekannt für seinen satirischen Wochenrückblick jeden Freitag im Ö3-Wecker und seine legendären Ö3-Callboy Anrufe. Ab Oktober 2017 geht Gernot Kulis mit seiner neuen Live-Show „Herkulis“ auf Österreichtour!

Seine Erfolge:
Gold für "Was is´ mit du?" (2002), Amadeus Award 2003 in der Kategorie "Beste Single des Jahres", Gold für Ö3-Callboy CD 4,5 und 7, Österreichischer Radiopreis in der Kategorie "Beste Comedy" (2015), Ö-Ticket Award (2016) für über 200.000 verkaufte Tickets für das Live-Programm „Kulisionen“.

www.gernotkulis.at

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: EUR 29,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen

ermäßigte Jugendtickets für Schüler*innen, Student*innen, Lehrlinge U19: EUR 19,-
limitiert im Kino Freistadt erhältlich

■ ■ ■ ■ ■



am Freitag, 03.11.2017
um 20:00 Uhr


Peter Ratzenbeck

Mr. Fingerpicking
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


PETER RATZENBECK

Mr. Fingerpicking

■ ■ ■ ■ ■

Peter Ratzenbeck ist schwer einzuzuordnen. Musikalisch gehört seine Liebe unverkennbar der irischen Musik, aber auch New-Age, Folk, Blues sowie Barock- und Lautenmusik sind ihm nicht fremd.

Ratzenbeck lernte als Autodidakt. Seine „Musikschule“ war die Straße, wo er sich in den 1970er Jahren in Unterführungen und auf Stadtplätzen in den verschiedensten Städten in Deutschland, England, Schottland und Irland sein Geld als Straßenmusikant verdiente. Noten sind ihm bis heute, trotz mittlerweile 30 Jahren Bühnenerfahrung, immer noch fremd.

Er ist ein Musiker zum Anfassen, bodenständig und ohne Starallüren. Seine 13 bislang erschienenen Soloalben wurden von der Presse und dem Publikum mit Superlativen bedacht.

„Österreichs Paradegitarrist“ genießt große Anerkennung in Fachkreisen und ist nicht nur wegen seiner exzellenten Musik, sondern auch wegen seines Charmes beliebt.

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: EUR 15
Tickets erhältlich in Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
Reservierung: office@local-buehne.at oder 0794277733

■ ■ ■ ■ ■

am Freitag, 10.11.2017
um 20:00 Uhr


SIGI ZIMMERSCHIED

„DER SIEBTE TAG – EIN ERSCHÖPFUNGSBERICHT“
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


SIGI ZIMMERSCHIED

„DER SIEBTE TAG – EIN ERSCHÖPFUNGSBERICHT“

KARL-VALENTIN-PREIS 2017 FÜR SIGI ZIMMERSCHIED

■ ■ ■ ■ ■

Engelbert Erz ist verzweifelt.
Er war als Berater und Assistent seines Chefs an einem universellen Experiment beteiligt.
Nach vielen Vorbereitungen erschufen sie innerhalb von sechs Tagen ein komplexes Gebilde.
Einen bisher nie dagewesenen Baukasten.
Landschaften, Elemente, Lichtwechsel, Kreaturen, Emotionen.
Engelbert Erz war begeistert.
Ein unvergleichliches Lebenswerk.
Am sechsten Tag erschuf der Chef dann noch ein Wesen nach seinem Ebenbilde und wollte sich am siebten Tag ausruhen und mit Freude sein Werk betrachten.
Aber je länger er es betrachtete umso trauriger wurde er.
Dann kam der Zorn dazu.
Engelberts Sorge um seinen liebgewonnen Baukasten wuchs.
Gerade als der Chef alles wieder zerstören wollte hatte er eine große, rettende Idee.
Er beruhigte seinen Chef und überredete ihn zu einem weiteren Arbeitstag.
Ihm war plötzlich klar geworden, wie man diese Fehlkonstruktion dennoch würde ertragen können.
So schliefen der Chef und er am siebten Tag nicht, sondern erschufen etwas ebenfalls noch nie dagewesenes, etwas ungeheuerliches.
Den Witz.
Verbunden mit einer ultimativen Ansage des Chefs an seinen Schöpfungsassistenten.
Dieses Gebilde werde nur solange Bestand haben, als ihre, nun mit Humor ausgestattete Schöpfung in der Lage sei, ihn mindestens einmal pro Woche zum Lachen zu bringen.
Ansonsten werde er es zerstören.
Engelbert Erz ist verzweifelt.
Immer grimmiger stiert sein Chef auf sein Werk.
Einen riesigen Hammer in der Hand.
Er hat diese Woche noch nicht ein einziges Mal gelacht.
Nicht einmal geschmunzelt.
Engelbert Erz verbleiben gerade noch zwei Stunden.
Und ein paar unterhaltungssüchtige Ahnungslose…………….

www.sigi-zimmerschied.de

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & oeticket.com-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

■ ■ ■ ■ ■



am Freitag, 17.11.2017
um 20:00 Uhr


PIZZERA & JAUS

„unerhört solide“
Ort: Messehalle Freistadt
Kategorie: Kabarett


★ AUSVERKAUFT ★

Pizzera & Jaus

„unerhört solide“


★ ★ ★ ★ ★

Paul Pizzera & Otto Jaus, die zwei heißesten Eisen, die die österreichische Kabarettlandschaft momentan zu bieten hat, brechen mit ihrer UNERHÖRT-SOLIDE-TOUR auf in die Hallen des Landes, um das zu tun, was sie am besten können: Begeistern! Zu zweit auf der Bühne sind sie gewillt jeden Kleinkunsttempel in einen Hexenkessel der Ekstase zu verwandeln und auch die massivste Kabarettbühne dem Erdboden gleichzumachen! Musikkabarett vom Feinsten, das aus Selbstironie, Ehrlichkeit und dem Spaß am Leben besteht und beiden bis zum letzten Ton alles an Talent und Leidenschaft abverlangt. Eine 10,0 auf der Dichterskala und über die Kunst über das Leben zu lachen.

★ ★ ★ ★ ★

★ AUSVERKAUFT ★

Vorverkauf bei:
www.oeticket.com
oeticket-Vorverkaufsstellen (zB. Raibas, Sparkassen)
Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
(freie Platzwahl!)

★ ★ ★ ★ ★

OTTO JAUS ist mit seinem Soloprogramm "Fast fertig - Ein musikalischer Amoklauf" am Sa. 20. Mai im Salzhof Freistadt zu Gast!


am Donnerstag, 23.11.2017
um 20:00 Uhr


gehen gang gegungen

Eine literarisch musikalische Hatscherei – Lesung
Ort: Salzhof
Kategorie: Lesung


gehen gang gegungen

Eine literarisch musikalische Hatscherei – Lesung

■ ■ ■ ■ ■

„Gehen ist verhindertes Fallen“
(Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling)

„gehen, weil das sitzen wieder einmal nichts erbracht hat“
(Ernst Jandl)

„Wohin geht ein Mensch, wenn er nicht weiß, wo er hingehen soll?“
(Jenny Erpenbeck)


Über das Gehen kann man geteilter Meinung sein.
Während die einen behaupten, immer von verschiedenen Orten fort zu gehen, meinen die anderen, immer zu verschiedenen Orten unterwegs zu sein.

Es gibt aber noch eine dritte Art des Gehens, das ist: Einfach unterwegs sein, von Nirgendwo nach Nirgendwo, gehen um des Gehens willen.
Fortbewegung, wenn auch zweck- und sinnlose, ist dem Stillstand vorzuziehen!


Es lesen: Maria Hofstätter und Martina Spitzer
u.a. aus Werken von Thomas Bernhard, Friedrich Achleitner, Ernst Jandl, Christoph Ransmayr, Honoré de Balzac, Peter Handke, Henry David Thoreau, Tomas Espedal, Peter Rosei, Julian Schutting.


Textfassung: Maria Hofstätter und Martina Spitzer
Musik live und Komposition: Karl Stirner und Walther Soyka

www.projekttheater.at

■ ■ ■ ■ ■

weitere Infos folgen

am Samstag, 02.12.2017
um 20:00 Uhr


22nd Guinness IRISH CHRISTMAS Festival

Alan Kelly Gang & Connla
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


22nd Guinness IRISH CHRISTMAS Festival - The Original Show

ALAN KELLY GANG und CONNLA

Special Guest-Dancer: LIAM SCANLON

■ ■ ■ ■ ■

Der Piano-Akkordeonist ALAN KELLY zählt zu den wichtigsten Musikern der jungen irischen Szene der letzten 25 Jahre und wird von Fachpresse und Fans als interessantester Musiker auf seinem Instrument bezeichnet.

In verschiedenen Formationen tourt er mit seinem ureigenen irischen Musik-Stil seit über zwei Jahrzehnten rund um den Globus, die aktuelle ALAN KELLY GANG ist vermutlich sein bestes Ensemble bislang.

“The Alan Kelly Gang manage to sound like a ceilidh band, a jazz combo, and a first class session. To pigeonhole this as Irish traditional music is woefully inadequate, but that core is unmistakable, as is the band’s own distinctive and irrepressible sound” The Living Tradition


Mit CONNLA ist ein umjubeltes junges Ensemble am Start, das derzeit völlig am Puls der Zeit arbeitet. Die Protagonisten des Quintetts aus Nordirland sind in den letzten Monaten mit den wichtigsten Auszeichnungen des Genres bedacht worden, so zb als „Best New Group 2016” bei den Live Ireland Music Awards, oder „New Group Of The Year 2016” von den Irish American News.

“Consider this your early warning system....there is something serious on the horizon and that creative storm is Connla .” Irish Music Magazine


Der Sean Nos-Tänzer LIAM SCANLON wird die Wurzeln des irischen Steptanzes auf die Bühne bringen.

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: € 21,-
Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & oeticket-Vorverkaufsstellen (zzgl oeticekt-gebühren)

am Samstag, 09.12.2017
um 20:00 Uhr


QUADRIGA CONSORT

Dance! - das neue Programm der Early Music Band
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


QUADRIGA CONSORT

Dance!

■ ■ ■ ■ ■

Jetzt macht die Early Music Band die klassischen Konzertsäle unsicher!

Das neue fetzige Programm des Quadriga Consort geht direkt vom Ohr in die Beine. Groovig virtuose Flöten, vibrierende Percussion und fetter Streicher-Sound im Paarlauf mit Ulrike Troppers perfekt getimten Scatting-Improvisationen. Da ist im Publikum mehr als Zehenwippen angesagt. Feel free! Hier ist kein Platz zum Trübsal blasen.

Ein Programm wie ein Versprechen, nämlich glücklicher heim zu gehen, als man gekommen ist ...

Zutaten: Playford Dances, Carolan Tunes, Jigs, Reels, Strathpeys, Lilted Tunes (Irisch-schottischer Scatgesang), ...

○ ○ ○ ○ ○

Quadriga Consort wurde 2001 von vier Student*innen in Graz gegründet um vornehmlich frühbarocke Kammermusik zu interpretieren. Sehr bald aber wurde der Wunsch größer, das Repertoire des Ensembles zu erweitern und die Idee entstand, mit eigenen Arrangements britischer Folksongs und -melodien frischen Wind in die Alte-Musik-Szene zu bringen. Das Ensemble wurde erweitert, umjubelte Auftritte in vielen europäischen Ländern und den USA folgten.

Mehrere CDs, zuletzt die beiden erfolgreichen Alben „14 Tales of Mystery” (2014 - DHM/Sony) und „Winter’s Delights“ (2015 – DHM/Sony), wurden zu Bestsellern, die auch von der Kritik begeistert aufgenommen wurden.

Seit 2016 ist Ulrike Tropper die neue charismatische Stimme des Quadriga Consort! Brandneue mitreißende Programme („Our Most-Loved Songs“ und „Dance“) garantieren weitere unvergessliche Konzerte und CDs!

○ ○ ○ ○ ○

Philipp Comploi: Basse de Violon
Angelika Huemer: Blockflöten, Viola da gamba
Laurenz Schiffermüller: Perkussion
Karin Silldorff: Blockflöten
Dominika Teufel: Viola da gamba
Ulrike Tropper: Stimme
Nikolaus Newerkla: Cembalo, Vibrandoneon, Arrangements

■ ■ ■ ■ ■

Eintritt: 19,- / ermäßigt 17,- / LB-Mitglieder 16,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Dienstag, 16.01.2018
um 20:00 Uhr


STEFAN LEONHARDSBERGER

RAUHNACHT - Jede Katastrophe beginnt mit einem guten Vorsatz
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


STEFAN LEONHARDSBERGER

RAUHNACHT - Jede Katastrophe beginnt mit einem guten Vorsatz


neues Programm nach DA BILLI JEAN IS NED MEI BUA

★ ★ ★ ★ ★

Eigentlich hat der Höllerbauer Erich mit diversen Tierseuchen und einer irren Großmutter bereits alle Hände voll zu tun. Als seine Tochter Nora in der Silvesternacht verschwindet, steht für ihn fest: im neuen Jahr muss sich einiges ändern. Doch er ist nicht der einzige, der sich viel vorgenommen hat. Auch in der angesehenen Schottergrubendynastie Röbelreiterer liegen zwischen Raclette, Sekt und Neujahrskonzert die Nerven blank. Sturmtief Vladimir bringt sibirische Schneemassen, religiöse Fanatiker bereiten sich auf das Ende der Welt vor und langsam fragen sich alle: wo zur Hölle ist eigentlich Nora?

☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Wie in seinem Debüt DA BILLI JEAN IS NED MEI BUA wirbelt Stefan Leonhardsberger auch in seinem neuen Programm die etablierten Kategorien der Unterhaltung durcheinander. Der aus Lasberg stammende Schauspieler und Sänger schlüpft für diese Mischung aus Kabarett und Alpenwestern in eine Vielzahl von Rollen und führt uns dabei drastisch vor Augen, warum man an Silvester besser zu Hause bleiben sollte. Martin Schmid sorgt als akustischer Bühnenbildner an der Gitarre für den Live-Soundtrack und auch BILLI-JEAN Co-Autor Paul Klambauer aus Freistadt ist in der Rauhnacht wieder mit von der Partie.

☆ ☆ ☆ ☆ ☆

www.stefanleonhardsberger.com

★ ★ ★ ★ ★

Vorverkauf: 24,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & oeticket.com-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

am Freitag, 16.02.2018
um 20:00 Uhr


GUNKL

Zwischen Ist und Soll - Menschsein halt
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


GUNKL

Zwischen Ist und Soll - Menschsein halt

□ □ □ □ □

Auch interessant: Wir glauben, daß wir Menschen einander verstehen. Mhm.

Und wenn man sagt: „Das Unsichtbare bleibt dem Auge meist verborgen“ nicken die allermeisten gleich einmal in verzückter Betulichkeit so, als hätte man da etwas sehr Kluges gesagt. Die, die nach zwei Sekunden ein stumpfes Stöhnen von sich geben, mit denen ist ein sachlich ergiebiges Gespräch möglich.

Die, die weiterhin nicken, sollte man in ihrem Glück lassen.

www.gunkl.at

□ □ □ □ □

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

am Freitag, 09.03.2018
um 20:00 Uhr


LISA ECKHART

„Frischling 2017“-Siegerin mit neuem Programm
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


LISA ECKHART

Die Siegerin beim Freistädter Frischling 2017 mit neuem Programm

□ □ □ □ □

Souveräne Bühnenpräsenz und präziser Sprachwitz, schlitzohrige Boshaftigkeit, böse Reime und pointierte Provokation sind die Mittel und Markenzeichen von Lisa Eckhart. Damit werden Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert in einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Kabarettsolo.

"LISA ECKHART überzeugt mit einer grandiosen Bühnenpräsenz durch virtuose sprachliche Brillanz in einem meisterhaft komponierten Programm." (Jury Frischling 2017)

„Mit souveräner Bühnenpräsenz und präzisem Sprachwitz mischt sie steirische Slang-Poesie, schlitzohrige Boshaftigkeiten und pointierte Provokationen zu einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Solo.“ (Falter)

weitere Infos folgen

□ □ □ □ □

www.lisaeckhart.com

□ □ □ □ □

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)


am Donnerstag, 26.04.2018
um 20:00 Uhr


Gery Seidl

Sonntagskinder
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


GERY SEIDL

Sonntagskinder


■ ■ ■ ■ ■

„Selfie, Selfie in der Hand – wer ist der Schönste im ganzen Land?
Du, mein fröhlich Sonntagskind – und alle, die auch eines sind.

Auf Wolke sieben lässt sich’s leben – beschallt von all der Medienpracht
woll´n wir einander ständig zeigen, was uns so cool und stylisch macht.

Sind auch die größten Donnerblitze für Sonntagskinder nur Feuerwerk,
das kleine Paradies auf Erden – mit Carport, Hochbeet, Gartenzwerg.

Das Leben zischt so schnell dahin – da wär’s doch blöd, wär’ man besorgt.
Wir leisten uns, was uns gefällt, und was nicht geht, das wird geborgt.

Selfie, Selfie in der Hand – auch wenn die Zeit langsam verrinnt:
Es is’, wia’s is, kannst eh nix mochn – ich war zum Glück ein Sonntagskind.“

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 24,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

am Sonntag, 06.05.2018
um 19:00 Uhr


Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer

Ein AustroFolk-Abend
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer

Ein AustroFolk-Abend

■ ■ ■ ■ ■

Stefan Leonhardsberger und seine Band verschmelzen Geschichten aus den Rändern der Alpenrepublik mit dem treibenden Sound der Südstaaten zu kraftvollem AustroFolk. Ganz in der Tradition der amerikanischen Folkmusik sind es die Ausgestoßenen, Vergessenen und Verlorenen, von denen ihre Songs erzählen. Hier rasen überdrehte Methheads auf der Flucht vor der Polizei durch die Provinz, der Heurigenbesuch endet im Donaukanal und die wahre Liebe findet erst auf dem Friedhof statt.

Wer Stefan Leonhardsbergers Kabarettprogramme kennt, weiß dass der vielseitige Österreicher keinen sängerischen Vergleich zu scheuen braucht. Nun ist er erstmals mit eigenen Liedern zu hören. Mick Lopac an der Gitarre, Stefan Gollmitzer am Schlagzeug, Uli Fiedler am Bass und DA BILLI JEAN IS NED MEI BUA-Veteran Martin Schmid am Banjo kreieren dafür den unverwechselbaren Pompfüneberer-Sound.

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

spacer