Local-Bühne Veranstaltungen

von Donnerstag, 11.08.2016
bis Samstag, 27.08.2016


SOMMERKINO FREISTADT

Open Air Kino in der Salzgasse
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


SOMMERKINO FREISTADT

Open Air Kino in der Salzgasse (Schlechtwetter: Kino Freistadt)


Jedes Jahr im August wird die mittelalterliche Altstadt von Freistadt zum schönsten Kino der Republik und die Salzgasse zum Kinosaal. Zweieinhalb Wochen lang lockt eine Auswahl aus aktuellen Produktionen und den besten Filmen des letzten Jahres bei Schönwetter ins Open Air Kino vor dem Kino Freistadt. Den Abschluss der Freistädter Sommerkinosaison bildet von 24. bis 28. August das Filmfestival DER NEUE HEIMATFILM. Bei Schlechtwetter werden die Filme im Kino Freistadt gezeigt.

☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

PROGRAMM


Do 11. 8. 20.45 Willkommen im Hotel Mama

Fr 12. 8. 20.45 Vor der Morgenröte

Sa 13. 8. 20.45 How To Be Single

So 14. 8. 20.45 Ich bin dann mal weg

Mo 15. 8. 20.30 Verstehen Sie die Beliers?

Di 16. 8. 20.30 Der geilste Tag

Mi 17. 8. 20.30 Suffragette

Do 18. 8. 20.30 Unterwegs mit Jacqueline

Fr 19. 8. 20.30 Das brandneue Testament

Sa 20. 8. 20.30 Mother´s Day - Liebe ist kein Kinderspiel

So 21. 8. 20.30 Birnenkuchen mit Lavendel

Mo 22. 8. 20.30 Hannas schlafende Hunde

Di 23. 8. 20.30 Die fast perfekte Welt der Pauline

Mi 24. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM - Bergfried

Do 25. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM - Der Patriarch

Fr 26. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM - Der Landarzt von Chaussy

Sa 27. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM - Der Olivenbaum

☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Salzgasse 25, 4240 Freistadt
www.kino-freistadt.at
07942 / 777 11

von Mittwoch, 24.08.2016
bis Sonntag, 28.08.2016


DER NEUE HEIMATFILM 2016

29. internationales Freistädter Filmfestival
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: der neue heimatfilm


DER NEUE HEIMATFILM 2016
29. internationales Filmfestival Freistadt
Mi. 24. bis So. 28. August 2016, Freistadt/Oberösterreich

Jedes Jahr, in der letzten Augustwoche, wird die mittelalterliche Altstadt von Freistadt zum Zentrum der (Heimat)Filmwelt. Seit 1988 wird versucht das Thema Heimat in all seinen Facetten, in all seinen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten zu beleuchten, wenn Regisseur*innen, Darsteller*innen und Produzent*innen ihre Filme präsentieren und sich den Fragen interessierter Festivalbesucher*innen stellen. Auch wenn es keine gezielte Schwerpunktsetzung gibt, haben sich über die Jahre doch gute Beziehungen in den Südosten und Süden Europas entwickelt, besonders nach Italien. Und natürlich ist Migration ein Thema, das bei einem Festival, dass sich der "Heimat" widmet, einen prominenten Platz im Programm einnimmt. Insgesamt werden mehr als 40, zum Teil bereits ausgezeichnete, Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus allen Teilen der Welt, darunter viele österreichische Erstaufführungen, präsentiert.

Ausklingen lassen kann man die Festivalabende im Kulturzentrum Salzhof in direkter Nachbarschaft des Kinos. Dort finden jeden Abend Konzerte bei freiem Eintritt statt und das Festivalrestaurant lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Näheres zum Programm ab August auf www.filmfestivalfreistadt.at

am Freitag, 23.09.2016
um 20:00 Uhr


IAN SIEGAL & Band

britische Blues-Sensation live im Salzhof
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


IAN SIEGAL & Band

■ ■ ■ ■ ■

Er gilt als „hardest working man in roots-business”, veröffentlicht CDs im Jahrestakt und feiert im Herbst sein 25-jähriges Bühnenjubiläum: IAN SIEGAL kommt mit seiner grandiosen holländischen Band rund um den Ausnahme-Gitarristen DUSTY CIGGAAR zurück nach Österreich und gastiert für ein Konzert im Salzhof Freistadt!

Der sympathische, sehr unkonventionelle und in Veranstalter-Kreisen legendäre Draufgänger IAN SIEGAL gilt als die größte britische Blues-Sensation des letzten Jahrzehnts, und überhaupt als einer der ganz großen Blueser unserer Zeit. Was ihm von Fans und Kritikern zudem hoch angerechnet wird - IAN SIEGAL ist bei seinen Roots geblieben, obwohl es zahlreiche Möglichkeiten gab auf einen schnellen kommerziellen Zug aufzuspringen!

In den USA wurde er als einziger Nichtamerikaner sowohl 2012 als auch 2013 bei den „Blues Music Awards” mit dem „Contemporary Blues Album Of The Year” nominiert, bei den „British Blues Awards” gewann er 2013 gleich drei Sparten: „Male Vocalist Of The Year”, „Blues Album Of The Year” und „Song Of The Year”.

Kritiker und Insider behaupten, wäre Ian Siegal in den 60s aktiv gewesen, hätte er heute denselben Status wie Van Morrison oder Joe Cocker. Es gibt tatsächlich sehr sehr wenige Künstler, die ihr Publikum von der ersten Sekunde an derart in den Bann ziehen können, was ihm Headline-Bookings auf vielen wichtigen Festivals wie zb dem „North Sea Jazz” einbrachte. In den 1990ern zog er zuerst als Straßenmusikant durch Europa, schaffte es auf Grund seiner Magie bald in diverse Clubs und stand 2003 plötzlich als Opener für ex-Rolling Stones Bill Wyman und seinen Rhythm Kings bei einer riesigen Europa-Tour auf den Bühnen. Wyman holte ihn dann auch als Sänger in die Band, dem folgte eine ausgedehnte Duo-Tour mit Big Bill Morganfield (der Sohn von Muddy Waters), danach kam er 2004 als Sänger der Lee Sankey Band bereits zum ersten Mal auch nach Österreich, und mit seinem Tom Waits-Programm „The Braindogs” begeisterte er 2009 erneut erfolgreich im Alpenland.



■ ■ ■ ■ ■

www.iansiegal.com

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 18,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Freitag, 07.10.2016
um 20:00 Uhr


KLAY & KARIN RABHANSL

BEDA MIT PALME präsentiert
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


BEDA MIT PALME präsentiert:

KLAY & KARIN RABHANSL

■ ■ ■ ■ ■

Der Mühlviertler Liedermacher BEDA MIT PALME präsentiert Liedermacher*innen und Songwriter*innen im Salzhof Freistadt. Diesmal sind die Alternative-Band KLAY aus Graz und die Passauer Songwriterin KARIN RABHANSL zu Gast in Freistadtt:

■ ■ ■ ■ ■

KLAY



"Wenn die wunderschöne, helle Stimme von Frontsängerin Klara vor dem Hintergrund angenehmer Akustik-Gitarren-Töne erklingt, fühlt sich selbst der wildeste unter den Großstadtlöwen plötzlich in eine ganz angenehme Ruhe versetzt. Die Musik der drei Grazer "Klay" ist minimalistisch und doch experimentell, und dabei aber auch noch hochgradig einfühlsam. Dass sie gut darin sind, vor der Lautstärke und dem schnellen Leben der heutigen Zeit zu fliehen, und einfach mal abzutauchen, das beweisen sie mit ihrem Musikvideo zu "Forget The World". Kennt ihr diese beruhigende Stille, wenn ihr bei einem Ausflug ans Meer den Kopf in stürmische Wellen taucht? So ist dieser Song." VOLUME.AT

www.klay.at

■ ■ ■ ■ ■

KARIN RABHANSL



„Mogst schmusn, mia wad’s wurscht“ – mit diesem einzigartigen Anmachspruch wurde KARIN RABHANSL einst in der Disco angegraben. Die junge Pop-Sängerin aus Passau hat das Beste daraus gemacht: Ein schmissiges Reggae-Duett, zusammen mit Stefan Dettl von LaBrassBanda. Ansonsten hält sich KARIN RABHANSL jedoch an den Pop – und fächert den kompletten Strauß an Möglichkeiten auf, den das Genre zu bieten hat. Da steckt viel Rock drin und mitunter ein wenig Punk, hier und da flirtet sie sogar mit Schlager und Elektronik. Gesungen wird auf Hochdeutsch und in Niederbairisch: über Sieger und Verlierer, Zombies und Superhelden, über Lügner, Träumer und Dauernörgler, von durchwachten Nächten, verlorenen Tagen auf dem Arbeitsamt und wie es ist, wenn man an Neujahr mutterseelenallein in einem Fürther Programmkino sitzt ...

www.karinrabhansl.de

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 9,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Samstag, 08.10.2016
um 20:00 Uhr


HOSEA RATSCHILLER & RADESCHNIG

„Der allerletzte Tag der Menschheit.“ (Jetzt ist wirklich Schluss!)
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


HOSEA RATSCHILLER & RADESCHNIG

„Der allerletzte Tag der Menschheit.“ (Jetzt ist wirklich Schluss!)

Feierliche Gala zu Ehren der hervorragenden Gegenwart.

In ca. 43 Rollen: Hosea Ratschiller; Musik: RaDeschnig

■ ■ ■ ■ ■

Ein glühend heißer Sommertag des Jahres 2015 in Österreich. Das Ende ist nah. Aber man gewöhnt sich an alles. Obdachlose und Oligarchen, Minister und Masseurinnen, Publikumslieblinge und Professoren, Bauern, Knechte, Krocha, Geistliche, Talente, Kebabstandler - sie alle leben auch diesen Tag wieder so, als wäre es ihr letzter. Bis die Gratiszeitung titelt: „KOMMT JETZT DER WELTKRIEG!?“. Und das ist dann doch allerhand.

Eine lustvolle satirische Revue zum Zustand des Wesens „Österreich“ mit höllischem Humor und himmlischen Gesängen.

Hosea Ratschiller ist Kabarettist, Satiriker und im Zivilberuf FM4 Ombudsmann
(ÖSTERR. KABARETTPREIS 2012)

Musikalisch begleitet wird er von den fabelhaften RaDeschnig-Zwillingen
(FREISTÄDTER FRISCHLING 2011)

■ ■ ■ ■ ■

www.hosearatschiller.at

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733


am Freitag, 14.10.2016
um 15:00 Uhr


FROGO UND LELE – Frosch sein ist doof

Theater für Kinder ab 3 Jahren mit vielen Musik- und Mitmachelementen
Ort: Salzhof
Kategorie: Kindertheater


FROGO UND LELE – Frosch sein ist doof

Theater für Kinder ab 3 Jahren mit vielen Musik- und Mitmachelementen

■ ■ ■ ■ ■


Frogo & Lele - Frosch sein ist doof ist ein interaktives Kindertheater mit Happy-End-Garantie! Zum Mitsingen und Mittanzen, über die Freundschaft - mit viel Quarks und Grünschnabel!“

Frogolin Quarks ist ein Frosch, der allein an einem wunderschönen Teich mitten im Wald lebt. Er meint, alle haben immer mehr als er, können weiter und höher springen und haben vor allem eines: Freunde. Ihn mag keiner, das meint er jedenfalls. Bis eines Tages ein kleines Entchen namens Lele in sein Leben tritt und seine Welt vollkommen auf den Kopf stellt.

Mit Kathrin Wagner, Simon Kräutler und Chris Vano.

■ ■ ■ ■ ■

www.frogo-lele.com

■ ■ ■ ■ ■

Eintritt: 7,- / Begleitperson: 5,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733


am Samstag, 15.10.2016
um 20:00 Uhr


GEHEIMSACHE ROSA LUXEMBURG

Theater in Kooperation mit der AK Kultur OÖ
Ort: Salzhof
Kategorie: Theater


GEHEIMSACHE ROSA LUXEMBURG

Theater in Kooperation mit der AK Kultur OÖ

■ ■ ■ ■ ■


„Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“
Rosa Luxemburg


Rosa Luxemburg (1871 – 1919)

Eine Politikerin, die fordert, handelt, polarisiert. Die bedeutende Kämpferin und Theoretikerin der europäischen Arbeiterbewegung fasziniert durch ihre unerschütterliche politische Haltung. In einer Zeit, in der Frauen noch kein Wahlrecht haben, wird sie zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten der internationalen Sozialdemokratie. Ihr Einsatz für die Rechte der Arbeiterinnen und Arbeiter, ihr Engagement gegen Krieg sind einzigartig in der Geschichte. Ihre Reden sind brillante Glanzstücke der Rhetorik. Für manche aber gilt sie auch als Abtrünnige und Revolutionärin, die die Profitgier des Kapitalismus und die Demokratiefeindlichkeit des Sozialismus anprangert. Doch ihre Briefe aus dem Gefängnis zeugen von einer sensiblen und lebensbejahenden Einstellung.

portraittheater bringt außergewöhnliche historische Frauen auf die Bühne und macht ihr Werk und Wirken für das Publikum erlebbar. Seit 2006 hat der Verein Produktionen über Hannah Arendt, Simone de Beauvoir, Bertha von Suttner, George Sand, Marie Curie, Lise Meitner und Hedy Lamarr entwickelt und auf Tourneen in Österreich und im Ausland gespielt.


Regie: Sandra Schüddekopf
Schauspiel: Anita Zieher
Musik: Ingrid Oberkanins
Bühnenkonzept: Eva-Maria Schwenkel
Kostümbild: Caterina Czepek, Alexandra Trimmel
Texte: Sandra Schüddekopf, Anita Zieher
sowie Originaltexte von Rosa Luxemburg


■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf:
€ 15,- // € 13,- für AKOÖ-Mitglieder
Abendkasse:
€ 17,- // € 15,- für AKOÖ-Mitglieder // € 12,- für Gruppen ab 10 Personen // € 8,- für Schüler/-innen, Lehrlinge und Studierende bis 26 Jahre mit Ausweis
Bitte die AK-Leistungskarte nicht vergessen. Ein Ticket pro Karte!

Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733


am Samstag, 22.10.2016
um 20:00 Uhr


CHILLI DA MUR

A-cappella mit Akkordeon
Ort: Salzhof
Kategorie: Hoerkraft


CHILLI DA MUR

■ ■ ■ ■ ■

Kennen Sie Chilli da Mur? Nein? Na dann wird´s höchste Zeit! Denn jeder, der die vier jungen Damen schon einmal erleben durfte weiß, dass es sich lohnt, sich von ihnen musikalisch verführen zu lassen. Sei es nun live auf der Bühne oder am Fernsehbildschirm – das steirische Ensemble weiß immer zu bezaubern. 2006 als Terzett im obersteirischen Murtal gegründet, begeistert Chilli da Mur mittlerweile zu viert und feiert einen Erfolg nach dem anderen. Kein Wunder, zeichnen sich die feurigen Mädels doch nicht nur durch ihren einzigartigen Klang aus sondern auch durch ihr beeindruckendes Repertoire. So mischen sich zwischen neu interpretierte Volkslieder und fetzige Pop-Dauerbrenner groovige RnB-Sounds und mitreißende Rhythmen. Mit Anja Obermayer, Susanne Präsent, Katrin Schinnerl und Ursula Reicher haben sich zu einer harmonischen Einheit formiert, die mit ihren berührenden und stimmigen Arrangements zu überzeugen weiß – ob nun a cappella oder, seit 2014, in Begleitung des Akkordeonisten Alexander Christof. Mit Witz, Charme und Einzigartigkeit schafften sie es bis ins Finale der „Großen Chance der Chöre“.
Und sicherlich auch in Ihre persönliche Hitliste.

Besetzung:
Anja Obermayer, Susanne Präsent, Ursula Reicher, Katrin Schinnerl & Alexander Christof


■ ■ ■ ■ ■

www.chillidamur.at

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Dienstag, 25.10.2016
um 20:00 Uhr


LAINER & AIGNER - Zusatztermin

Frühling, Sommer, Ernst und Günther
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


**ZUSATZTERMIN**

Günther Lainer & Ernst Aigner

Frühling, Sommer, Ernst und Günther

■ ■ ■ ■ ■

Humor für alle Jahreszeiten mit Günther Lainer & Ernst Aigner

Die beiden können auf zwei sehr erfolgreiche Programme ihrer "katholischen Kabarettmission" zurückblicken. Drei Jahre lang verkündeten sie: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Flaschen!" Mehr als fünf Jahre lang haben sie dann mit der "Aktion Schaf" die Katholische Kirche seelsorgerisch betreut. Der Erfolg ist nicht zu übersehen. So lockere Signale aus Rom hat es schon lang nicht mehr gegeben. "Trotzdem ist es jetzt genug", sagten sich beide unisono. "Auch ein Schaf darf man nicht allzusehr in die Länge ziehen." Außerdem ist es keine große Kunst, über etwas so Lustiges wie die katholische Kirche Kabarett zu machen. Sondern Kleinkunst.

Deshalb wenden sie sich nun einem wirklich ernsten Thema zu: Dem Humor. Sie haben sich eine Auszeit genommen, um abseits des Kabaretts die Sonne ihres Humors gerade in jene finsteren Winkel unserer Welt zu tragen, in denen man sonst wenig zu lachen hat. Aus diesem Lehr- und Wanderjahr bringen sie nun reiche Beute auf die Kabarettbühne zurück. Sie haben sich dem Ikea-Test unterzogen, einem Humormanöver des Bundesheeres beigewohnt, den Schulversuch "g´sunde Watschn" initiiert, die "Verliebungslied-Therapie" erfunden, u.v.a.m. Das Ergebnis ist ein Programm, randvoll mit vergnüglichen Einsichten und vielen pippifeinen Liedern.

Die beiden Routiniers schrecken dabei vor den ganz großen Welträtseln nicht zurück! Stimmt es, dass Günther privat oft ernst, Ernst aber praktisch nie Günther ist? Ist die Natur deswegen so gut erholt, weil sie ständig im Freien ist? Reicht das Mittelmeer in Griechenland wirklich genau bis an den Strand?

Wer solche Fragen stellen kann, lässt auch die klügsten Antworten weit hinter sich. Die blöden sowieso. Das leichtfüßige Spiel der beiden wird zur vergnüglichen Humor-Therapie, gerade wenn über die tiefsten Abgründe des Lebens ganz locker geplaudert wird. Eines Lebens, das der wirklich ernst nimmt, der auf den Humor nicht vergisst. "Wer keinen Spaß versteht, versteht auch keinen Ernst." Sagte einst Jean Paul. Und Günther Lainer gibt dem Kollegen absolut recht. So viel Spaß muss sein!

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf:
Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen, zB Raibas & Sparkassen
(zzgl ÖT-Gebühren)

am Freitag, 04.11.2016
um 20:00 Uhr


MADISON VIOLET

„BACK TO THE ROOTS“-Tour der kanadischen Folk-Stars
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


MADISON VIOLET

„BACK TO THE ROOTS“-Tour der kanadischen Folk-Stars

■ ■ ■ ■ ■

2015 haben MADISON VIOLET auf ihrer aktuellen CD „These Ships” völlig neues Material eingespielt, live kehren sie aber jetzt zurück zu ihren Wurzeln: Akustik-Folk mit einer großen Portion Country-Soul und Americana.

Die kanadischen Sängerinnen und Songschreiberinnen Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, bekannt als Madison Violet, reisen seit gut dreizehn Jahren fast pausenlos um die Welt. Dabei spielten sie mit so unterschiedlichen Acts wie Hothouse Flowers, Runrig, Ron Sexsmith, Indigo Girls sowie den Temptations und gastierten auf renommierten Festivals wie dem Montreux Jazz Festival und dem TFF Rudolstadt. Inzwischen hat sich der Marathon von über 200 Konzerten im Jahr ausgezahlt.

In ihrer Heimat zählt das Duo zur Hautevolee der blühenden Singer/Songwriter-Szene. Und auch in den USA, Australien und Europa sind Madison Violet längst nicht mehr „nur“ ein Geheimtipp für Liebhaber von Akustik-Pop, Folk und Alternative Country. Nach ihrem letzten künstlerischen Triumph mit dem hochgelobten Album „No Fool For Trying“, das ihnen unter anderem den kanadischen Folk-Music-Award 2009, den Sieg beim John Lennon Songwriting Contest „Maxell Song Of The Year“ sowie eine Nominierung für den wichtigsten Musikpreis Kanadas, den Juno, einbrachte, haben die sympathischen Kanadierinnen mit ihrem vorletzten „The Good In Goodbye“ nun endgültig den großen internationalen Durchbruch geschafft.



■ ■ ■ ■ ■

www.madisonviolet.com

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 18,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Mittwoch, 09.11.2016
um 20:00 Uhr


STIPSITS & RUBEY

Gott & Söhne
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


THOMAS STIPSITS & MANUEL RUBEY

Gott & Söhne

■ ■ ■ ■ ■

Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht.

Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte Gott & Söhne, an welcher Stipsits und Rubey gerade schreiben.

Blöderweise bemerken sie, dass sie eigentlich einen Dritten bräuchten der den Part des Firmenchefs übernimmt und so fragen sie ihren Techniker Christian ob er diese Rolle vorübergehend übernehmen könnte.

Doch Christian findet Gefallen an der Rolle und wächst immer mehr hinein. Dies hat zur Folge, dass sich Einspielungen verselbständigen, Stimmen von außen immer lauter werden und man das Gefühl hat nicht mehr Herr der eigenen Geschichte zu sein.

Schreiben wir die Geschichte unseres Lebens? Oder schreibt uns das Leben unsere Geschichte?

Regie: Alfred Dorfer
Musik: Boris Fiala
Dramaturgie: Stefanie Nolz und Katharina Strasser
Choreographie: Karin Kofler

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 24,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen

am Freitag, 18.11.2016
um 20:00 Uhr


MISST!

Erzähltheater für, von und über Männer und Frauen.
Ort: Salzhof
Kategorie: Theater


MISST!

Erzähltheater für, von und über Männer und Frauen.

■ ■ ■ ■ ■

Seit der Sache mit Adam und Eva herrscht eine gewisse Missstimmung zwischen Mann und Frau. Müssen die Männer denn eigentlich immer und überall die Ersten sein? Was ist wirklich dran an der Geschichte mit der Rippe? Und überhaupt: war nun die Henne zuerst da oder das Ei?

Saga Susa und Josef erzählen dazu witzige, wilde, wahre Geschichten...Geschichten voller Missverständnisse und Missgeschicke.

Da legen Männer unversehens Eier, Frauen schwimmen gegen den Strom und die Palatschinken fliegen nur so durch die Luft. Da geht es um Leben und Tod, da wird gestritten, geschmaust und geküsst.

Misst! ist ein Erzählprogramm für, von und über Männer und Frauen - von A bis Z - von Andersen bis Balcaz.

Hieß der nicht Balzac? - Ach, Misst!

■ ■ ■ ■ ■

weitere Infos folgen

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Samstag, 26.11.2016
um 20:00 Uhr


David Wagner: ALLES WAGNER

Lieder aus eigenem Anbau, gespielt und gesungen von David Wagner
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


David Wagner: ALLES WAGNER

Lieder aus eigenem Anbau, gespielt und gesungen von David Wagner

■ ■ ■ ■ ■

David Wagner erstmals solo: Nach vielen Jahren in verschiedenen Formationen (Die Niederträchtigen, die zebras, Die Mädchen u.a.m.) und als Begleiter und Komponist auf den Bühnen des Landes präsentiert David Wagner, kürzlich mit dem Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ ausgezeichnet, mit ALLES WAGNER nun zum ersten Mal ein gesamtes Programm mit eigenen Liedern sowie ein oder zwei umgetexteten Klassikern.

Die Palette reicht von Hymnen der sorgsam gepflegten Melancholie ("Kaana do", "Faad") über den runderneuerten STS-Hadern ("Großmuatta") bis zur Hommage an Udo Jürgens ("O DU, UDO!").

ALLES WAGNER hält, was der Titel verspricht: Texte, Kompositionen, Gesang, Klavier, Keyboard, Geige, Gitarre, Kazoo: David Wagner macht diesmal alles selbst. Und wie immer bei Wagners Liedschaffen gilt auch hier die Devise: Unterhalten ohne Plattitüde, Berühren ohne Kitsch.

■ ■ ■ ■ ■

David Wagner: geb. 1966 in Graz; Studium am Brucknerkonservatorium Linz und an der Musikhochschule Wien; Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ 2014; Kompositionen für Landestheater Linz, Theater des Kindes Linz, PRO BRASS u.a.; Anton Bruckner Stipendium des Landes Oberösterreich 2010; Kinderoper „Raus aus dem Haus“ (Musiktheater Linz, 2013); Pianist der Ensembles „Die Zebras“, „Die Niederträchtigen“ und "Die Mädchen"; Stummfilm- und Barpianist; Klavierlehrer an der Musikschule der Stadt Linz;

■ ■ ■ ■ ■

"[...] der mit allen musikalischen Genres virtuos auftrumpfende David Wagner - auch mit einer zum Weinen schönen Eigenkomposition." OÖN

"David Wagner: Musiker, Komponist, Theaterimprovisateur - der Mann kann (fast) alles!" Kronen Zeitung

"David Wagner, der ´Mann am Klavier´, ist viel, viel mehr als das. Nicht nur spielt er mehrere Instrumente gleichzeitig, auch seine Stimme ist unverzichtbarer Bestandteil des Programms." Der Standard


■ ■ ■ ■ ■

weitere Infos folgen

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733









am Freitag, 02.12.2016
um 20:00 Uhr


WISSENSCHAFT & BLÖDSINN

Vortrag von Florian Aigner
Ort: Salzhof
Kategorie: Vortrag


WISSENSCHAFT & BLÖDSINN

Vortrag von Florian Aigner, Physiker, Wissenschafts-Erklärer, Kolumnist & Skeptiker

■ ■ ■ ■ ■

Quantenphysik und Relativitätstheorie sind Wissenschaft – Astrologie und Wünschelrutengehen nicht. Wo liegt die Trennlinie zwischen seriösem Wissen und zweifelhaftem Aberglauben, zwischen schlauen technologischen Lösungen und esoterischer Geschäftemacherei? Auch wenn wir uns selbst gerne für überaus rational halten – jede/r von uns glaubt manchmal an Dinge, die einfach nicht stimmen. Wissenschaftliche Methoden erlauben uns aber, uns selbst zu korrigieren und der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.

Florian Aigner
Nach Aufwachsen und Matura in Freistadt studierte Florian Aigner an der Technischen Universität Wien. Im Rahmen seiner Dissertation arbeitete er als Assistent am Institut für Theoretische Physik der TU Wien. Sein wissenschaftliches Hauptinteresse gilt der theoretischen Quantenphysik (Atom- und Festkörperphysik). Während seiner Forschungsarbeit begann Florian Aigner, als Wissenschaftspublizist aktiv zu werden. Heute ist Florian Aigner Wissenschaftsredakteur der Technischen Universität Wien und dort für Medienarbeit und Wissenschaftskommunikation zuständig und veröffentlichte Wissenschaftsbeiträge u.a. für Der Standard und profil (Titelgeschichte über Quantephysik im Juli 2016). Daneben ist er in der GWUP (Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften) und GkD (Gesellschaft für kritisches Denken) aktiv.

■ ■ ■ ■ ■

www.florianaigner.at

www.naklar.at

■ ■ ■ ■ ■

weitere Infos folgen

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

spacer