Local-Bühne Veranstaltungen

von Dienstag, 05.07.2016
bis Mittwoch, 10.08.2016


SOMMERKINO AM BRAUNBERG

Open Air Kino bei der Braunberghütte
Ort: Braunberg/St. Oswald
Kategorie: Film


SOMMERKINO AM BRAUNBERG

Mit einer einzigartigen Naturkulisse und Fernblick über das Mühlviertler Hügelland bis zu den Alpen ist das Open Air Kino am Braunberg sommerliches Ausflugsziel für Cineasten, Wanderer und Familien. Bei der Braunberghütte im Gemeindegebiet von Lasberg bei Freistadt wird bei Schönwetter auf 900 Meter Seehöhe das Open Air Kino aufgebaut, der Hüttenwirt und sein Team sorgen für die passende kulinarische Begleitung. Sechs ausgewählte Filme stehen bei Schönwetter am Braunberg am Programm, bei Schlechtwetter werden die Filme im Kino Freistadt gezeigt.

Eröffnet wird die Braunberg-Saison am 5. Juli mit BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL, einer leichtfüßigen französische Komödie über eine überforderte Witwe, deren Leben sich nach einem von ihr verursachten Autounfall radikal ändert. Am 13. Juli folgt UNTERWEGS MIT JACQUELINE, Komödie und französisches Roadmovie um einen algerischen Bauern, der seine Kuh bei einer Landwirtschaftsausstellung präsentieren will. GOLDRAUSCH, Charlie Chaplins zeitloser Klassiker, steht am 20. Juli am Programm und die Heini-Staudinger-Dokumentation DAS LEBEN IST KEINE GENERALPROBE wird am 27. Juli gezeigt. Die Japanisch-Deutsch-Französische Koproduktion KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN, eine bezaubernde „gastrosophische“ Meditation über Abgründe, Möglichkeiten und Grenzen der menschlichen Existenz, ist am 3. August am Braunberg zu sehen. Zum Abschluss wird als besonderer Höhepunkt die Vor-Premiere von HOTEL ROCK ´N´ ROLL, Fortführung und Beendigung der "Sex, Drugs & Rock`n`Roll"-Trilogie, die mit "Nacktschnecken" und "Contact High" eröffnet wurde, präsentiert. Michael Ostrowski und Gerald Votava werden live vor Ort sein und ein paar Songs zum Besten geben.

Als besonders Extra für Astronomieinteressierte wird am 5. Juli, sowie am 3. und 10. August im Anschluss an den Film (sofern die Witterung erlaubt) ein gemeinsames "STERNDL SCHAUN" angeboten: Der Freistädter "Sterndlexperte" Franz Hofstadler zeigt und erklärt mit Laser und 11-Zoll-Teleskop den sommerlichen Sternenhimmel, die Sommersternbilder und schönsten Objekte am Nachthimmel.

★ ★ ★ ★ ★
○ ○ ○ ○ ○
★ ★ ★ ★ ★

Braunberghütte - Witzelsberg 20 - 4291 Lasberg
Zufahrt über St. Oswald!

Beginn: Bei Einbruch der Dunkelheit
Bei Schlechtwetter: Vorstellung entfällt!
(Filme werden aber am selben Tag immer auch um 20:30 im Kino Freistadt gezeigt)
Info-Telefon: 07942/77711
Decken & Sitzgelegenheit mitnehmen wird empfohlen!

★ ★ ★ ★ ★
○ ○ ○ ○ ○
★ ★ ★ ★ ★

TERMINE 2016

Di 5. Juli - BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL

Mi. 13. Juli - UNTERWEGS MIT JACQUELINE

Mi 20. Juli - Programmänderung: GOLDRAUSCH (mit David Wagner am Klavier)

Mi 27. Juli - DAS LEBEN IST KEINE GENERALPROBE

Mi 3. August - KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN

Mi 10. August - HOTEL ROCK ´N´ ROLL (Live: Ostrowski & Votava)

★ ★ ★ ★ ★
○ ○ ○ ○ ○
★ ★ ★ ★ ★

STERNDL SCHAUN

Als besonders Extra für Astronomieinteressierte wird von Franz Hofstadler, Gestalter der Sendung STERNDL SCHAUN im Freien Radio Freistadt und Veranstalter der Freistädter STERNWANDERUNGN, wieder ein gemeinsames "STERNDL SCHAUN" angeboten: Franz Hofstadler zeigt und erklärt mit Laser und 11-Zoll-Teleskop den sommerlichen Sternenhimmel, die Sommersternbilder und schönsten Objekte am Nachthimmel.

Termine:
5. Juli, 3. August & 10. August

★ ★ ★ ★ ★
○ ○ ○ ○ ○
★ ★ ★ ★ ★

Eintritt: € 8.00
ermäßigt € 7.00 (Arbeiterkammer, Ö1, Schüler*innen, Student*innen, Präsenz- & Zivildiener - entsprechenden Ausweis nicht vergessen!)
Local-Bühne Mitglieder € 6.00

★ ★ ★ ★ ★
○ ○ ○ ○ ○
★ ★ ★ ★ ★

www.alpenverein-freistadt.at/braunberg

★ ★ ★ ★ ★
○ ○ ○ ○ ○
★ ★ ★ ★ ★

Information zu PKW-Anreise und Parkmöglichkeit:

Anreise zur Braunberghütte über St. Oswald/Freistadt. In Witzelsberg, unterhalb der Braunberghütte, steht ein Parkplatz für PKWs zur Verfügung. Von dort sind es 800m Fußweg zur Braunberghütte. Für den Weg zur Braunberghütte zum Beginn des Films steht auch ein Shuttlebus zur Verfügung. Für den nächtlichen Weg zurück zum Parkplatz nach dem Film empfehlen wir festes Schuhwerk und ggf. eine Taschenlampe.

am Donnerstag, 28.07.2016
um 19:30 Uhr


Gerhard Polt und die Well-Brüder aus dem Biermoos

KünstlerInnen für die Lebenshilfe
Ort: Messehalle Freistadt
Kategorie: Kabarett


Gerhard Polt und die Well-Brüder aus dem Biermoos

„Gehobene Unterhaltung mit humanitärem Beigeschmack“

● ● ● ● ●

Im Zusammenspiel von Gerhard Polt und den Wellbrüdern entsteht ein hoch unterhaltsamer Abend der besonderen Art, fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit.

Gerhard Polt (vielleicht der bayrischste Bayer überhaupt, Menschenkenner, satirischer Beobachter) bespiegelt die Abgründe des „Menschen an sich“, er beobachtet seine Mitmenschen genauso wie politische und andere Ereignisse auf allen Ebenen. Er verurteilt nie. Er beobachtet nur. Spitzt zu, was er sieht und hört: Sprache, Gesinnung, Verhalten. Schlüpft in die Haut ignoranter oder latent bösartiger Zeitgenossen. Er karikiert das Normale. Ein Jahrhundertkünstler!

Und die Well-Brüder liefern den unvergleichlichen Soundtrack dazu.

Christoph und Michael Well (Biermösl Blosn) haben mit ihrem Bruder Karl Well (Guglhupfa) die neue Formation „Well-Brüder aus dem Biermoos“ gegründet und nehmen in bewährter „Biermösl-Blosn“-Tradition das politische und allgemeine Geschehen der Heimat und dem Rest der Welt aufs Korn.
Mit unzähligen Instrumenten, die sie allesamt wie kaum andere in höchster Qualität beherrschen, wird der Darm unseres Ministerpräsidenten gespiegelt, die Situation der Milchbauern ausgemolken, geschuhplattelt, gejodelt und gestanzelt.

Sie decken Heimatverbrechen aller Art auf und blasen denen „da oben“ gehörig den Marsch, ohne dabei aber die „da unten“ zu verschonen.

Sie sind allesamt geniale, unverschämte Musiker, Sänger, Kabarettisten, gewitzte Rebellen gegen die Obrigkeit.

Sie zeichnen sich durch die Verbindung von traditioneller bayrischer Volksmusik und satirisch bissiger Texte voll politischer Zeitkritik aus – beides auf höchstem Niveau.

Der Lebenshilfe Freistadt ist es gelungen, sie unter dem Motto „KünstlerInnen für die Lebenshilfe“ für einen Auftritt in Freistadt zu gewinnen.

● ● ● ● ●

Eine Veranstaltung der Lebenshilfe Freistadt in Kooperation mit der Local-Bühne Freistadt

● ● ● ● ●

Bitte rechtzeitig Karten sichern (Vorverkauf € 25,-):

Vorverkaufsstellen:
○ Kino Freistadt, Salzgasse 25, 4240 Freistadt
○ Buchhandlung Andrea Wurzinger, Hauptplatz 7, 4240 Freistadt
○ Werkstätte Freistadt der Lebenshilfe OÖ, In der Au 7, 4240 Freistadt ;
Tel. Nr. 07942 / 20804
○ AKTIV-SHOP der Lebenshilfe Freistadt, Zemannstraße 47, 4240 Freistadt
○ Jack Matuschek Tel.: 0660 / 52 08 638
○ In allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen (z.B. Raibas & Sparkassen ...) in ganz Österreich
Ticket online kaufen bei oeticket.com

von Freitag, 29.07.2016
bis Sonntag, 31.07.2016


SUNNSEITN 2016

Tanz der Kulturen
Ort: Brauhaus Freistadt
Kategorie: Sunnseitn

SUNNSEITN TANZLUST
SA. 30. JULI, ab 20 Uhr im Brauhaus Freistadt

traditionelle Tanzböden:
★ ANDROMEDA
★ CUBA GROOVE
★ STREICHFÄHIG & TAKTVOLL
★ KIRSCHHOFER
★ IJODEE DANCE COMPANY
★ ARNAUD „NANO“ MÉTHIVIER
★ SILK FLUEGGE
★ WIADAWÖ!
★ MENTÉS MÁSKÉNT
★ JOSEF KAWULOK
alternative Tanzböden:
★ ERWIN & EDWIN
★ MIKE VINYL
★ YELLOWFRAME
★ AKJELA
★ BLECHSALAT
★ STEEL CITY SOUND SYSTEM MOVEMENT
★ VETTER_HUBER
★ DISCO DEMONS

SUNNSEITN WARMUP
FR. 29. JULI, 16.00, HAUPTPLATZ FREISTADT

SUNNSEITN FRÜHSCHOPPEN
SO. 31. JULI, 10.00, MARKTPLATZ NEUMARKT

SUNNSEITN DÄMMERSCHOPPEN
SO. 31. JULI, 19.00, FOXI‘S SCHLOSSTAVERNE

////////////////////

“TANZLUST” - DAS EUROPÄISCHE FESTIVAL DES TANZENDEN PUBLIKUMS

25 Jahre TANZLUST - auch heuer werden mehrere Tanzböden mit traditioneller Tanzmusik, aktuellen Elektronic-Acts und Misch-Acts aus beiden Welten parallel bespielt. 2016 werden MusikerInnen aus Griechenland, Deutschland, Frankreich, Kuba, Polen, Nigeria, Ungarn und Österreich den „Tanz der Kulturen“ mit dem Publikum feiern. Es stehen 5 TanzmeisterInnen für Tanzkurse live on Tanzboden zur Verfügung um österreichische, griechische, ungarische und afrikanische Tänze zu vermitteln.

Das Tor zum Orient öffnet das griechische Trio Andromeda mit Rembetiko, einer der populärsten Musikformen Griechenlands, die durch die Kultur von Flüchtlingen bereits 1922 aus Kleinasien in Verschmelzung mit griechischer Kultur entstanden ist. In den globalen Süden entführen uns die Gruppe Cuba Groove um den kubanischen Sänger Ricardo Hernandez mit Rumba und Sonmusik und die bunten afrikanischen Tänze des zeitgenössischen Tanzensembles Ijodee aus Nigeria.

Auf den elektronischen Tanzböden gastiert ein Querschnitt tanzbarer, zeitgenössischer österreichischer Tanzmusik: Erwin & Edwin eine der aktuell besten und „mutigsten“ Crossover-Livebands des Landes trifft auf den energievollen Punkrock von Yellowframe. Dialektgesänge schweben über Drumloops und Soundkaskaden von Akjela und treffen auf die phänomenalen Brassklänge von Blechsalat. Schließlich spielen die coolsten „Mundart Raggaer“ Österreichs von Steel City Sound System Movement dort weiter, wo sie bei der letzten tanzlust 2015 aufgehört haben. Line-Up am Club Floor: Mike Vinyl, Vetter_Huber und Disco Demons.

Für die Begegnung von elektronischer und akustischer Musik, wie sie beispielsweise bei Kirschhofer Programm ist, wenn archaischer Oberton- und Untertongesang mit knurrenden Electrobeats verschmilzt, wird heuer erstmals ein „musicians‘ corner“ der tanzlust eingerichtet. In der Lounge im Brauhaus sind KünstlerInnen aller Genres ab 23:00 zu einer zwanglosen musikalischen „Grooveparty“ geladen.

Als einer der Höhepunkte der Tanznacht wird Arnaud NANO Méthivier mit Akkordeon, Fußmaschine und Cachon ein akustisches Rave Feeling in die Tanznacht zaubern. Arnaud wird auch mit Musikanten der mühlviertler Wirtshausmusik wiadawö! und urban-zeitgenössischen PerformerInnen von SILK Fluegge ein „BumpfBumpfBumpf/Walzer-Experiment“ zur tanzlust wagen. Mögen die Übungen gelingen.

Gotthard Wagner, sunnseitn & Markus Reindl, Local-Bühne Team

P.S.: tanzlust goes Europe: 11. – 14. 8. 2016: tanzlust Expedition zum Fete de Duits in Orléans in Frankreich, 16. 8. 2016 tanzlust-Nacht beim Seven Meadows Festival in Öriszentpeter in Ungarn.

////////////////////

TRADITIONELLE TANZBÖDEN:

ANDROMEDA (Griechenland)
mit Tanzmeisterin Christina Vintini
Die Musik von Andromeda ist eine Reise durch ganz Griechenland und Kleinasien. Sie bringen Lieder und Tanzmusik vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Jetztzeit und natürlich fehlen nicht die populären Rembetiko Songs, die aus einer Verbindung der Volksmusik Griechenlands mit der osmanischen Musiktradition entstanden sind.
Besetzung: Bouzouki, Gitarre, Percussion und Gesang.

CUBA GROOVE (Kuba/Österreich)
Ricardo Hernandez singt mit großartiger Stimme, von all den Geschichten, für die Kuba so bekannt wurde.

Von Titeln des Buena Vista Social Club über Oscar de Leon bis zum berühmten Orquesta Aragon reicht die Palette, die Ricardo präsentiert.
Besetzung: R. Hernandez - voc, J. Korinek - hammond-orgel, P. Zauner - trombone, C. Salfellner - drums

STREICHFÄHIG
mit Tanzmeisterpaar Huber und der Tanzgruppe „taktvoll“
Vier Damen und ein Herr, des Streichens fähig, spielen mit drei jugendlichen Geigen, einer flotten Harmonika und einem standfesten Kontrabass österreichische Volks- und Tanzmusik solange bis sie selbst und das tanzende Publikum streichfähig sind.
Besetzung: 3 Geigen, Steirische Harmonika, Bassgeige und Gesang.

KIRSCHHOFER
Lakritzpop, Heidigrunge & Lollyfolk
Die beiden Ausnahmekünstler Doris Kirschhofer und Klaus Kircher überzeugen durch ihre große musikalische Bandbreite. Sie bringen Obertöne zum Flirren, Untertöne zum Vibrieren, Jodelklänge vereinen sich mit sinnlichem Akkordeon, Elektro Beats mit knurrenden Bässen und räudig-schönen Gitarren.
Besetzung: Stimme, Akkordeon, Maultrommel, Gitarre, Bass, Percussion, Electronics.

IJODEE DANCE COMPANY (Nigeria)
mit Tanzmeister Liadi Adedayo
Die „Ijodee Dance Company“ aus Nigeria setzt sich dafür ein, dem modernen afrikanischen Tanz eine größere künstlerische Aufmerksamkeit zu verschaffen. Die Europatournee 2016 steht ganz im Zeichen der Einladung an die BesucherInnen an der Buntheit der afrikanischen Tänze aktiv Teil zu haben.
Besetzung: 5 TänzerInnen und 3 Djembés.

ARNAUD NANO MÉTHIVIER (Frankreich)
„Lass uns tanzen oder träumen“. Arnaud beschreibt seine Musik auch als „music from the heart of a French accordionist experimental adventurer from XXI century.“ Er sprengt die Grenzen zwischen Kammermusik, Avantgarde, Jazz und Volksmusik. Heuer entwickelt er mit „wiadawö!“ und SILK Fluegge für die tanzlust die Improvisation „Waltz on EDM-Highway“.
Besetzung: Akkordeon, Fußmaschine, Cachon.

WIADAWÖ!
Es ist wie es ist. wiadawö! spielt Mühlviertler Wirtshausmusik, die mehr improvisiert als bewahrt. Oft mitten unter den Leuten, ihrer eigentlichen Heimat.
Besetzung: Geige, Ziehharmonika, Baßgeige und Schlagwerk, Gesang.

SILK FLUEGGE
Ein Tanzpool aus ungarischen, polnischen und oberösterreichischen Break- VolkstänzerInnen um Silke SILK Grabinger, die sich dem Experimentieren mit traditionellem Background heuer dem Walzer hingeben.

MENTÉS MÁSKÉNT (Ungarn)
mit Tanzmeister Attila
Spielen rasante ur-ungarische Tanzmusik aus Moldvar (heutiges Rumänien) und sind agile VertreterInnen der Ungarischen Tanzhausbewegung. Sie vermitteln einfache Kreistänze auch für EinsteigerInnen. Mit dem begnadeten Tanzmeister Attila sind sie seit Jahren ein Fixstern der durchtanzten sunnseitn Nacht.
Besetzung: Balkantrommel, Kobza (Volksleier), Violine, Flöte.

JOSEF KAWULOK (Polen)
Josef war schon in verschiedenen Besetzungen bei der tanzlust. Heuer spielen alle seine Freunde zeitgleich bei dem größten Fest seiner Heimat in den Beskiden. So kommt er Solo mit den Dudelsackklängen und Schreigesängen seiner Vorfahren und wird musikalischer Ehrengast bei den Jam Sessions im „Musicians` Corner“ sein .
Besetzung: Dudelsack, Stampfen, Schreigesang.

ALTERNATIVE TANZBÖDEN:

ERWIN & EDWIN
Drei Jahre haben die Wahlwiener Erwin & Edwin am perfekten Sound für ihr Debütalbum, das heuer erschienen ist, gefeilt und mit „Messing“ ein genre-übergreifendes Werk geschaffen, das ins Tanzbein fährt. Dass Erwin & Edwin live immer funktionieren, das haben sie schon den renommiertesten Festivals, vom Frequency über das Urban Art Forms bis zum Woodstock der Blasmusik und natürlich der SUNNSEITN, treu ihrem Motto „We’ll be messing with you soon!“, bewiesen.

YELLOWFRAME
Von harten Gitarrenriffs bis zu eingängigen Melodien deckt die junge, 2012 gegründete, Indie-Alternative-Rockband aus dem Waldviertel ein breites Spektrum, beeinflusst von Rock, Punk, Pop und Metal, ab und begeistert als Liveband mit wuchtigem Sound. Die Band kann Airplay auf allen relevanten Musiksendern und umjubelte Auftritte auf Festivals vom Donauinselfest bis zum Wurmfestival zu ihren Erfolgen zählen.

AKJELA
Die kühl urbane Ästhetik der Drumloops und Soundkaskaden als Fundament, darüber schwerelos die Stimme, die uns mit ihrem erdigen Soul unmittelbar und mitten ins Herz trifft. Wir tauchen ein in eine Welt, elektrisierend und tiefgründig. Es sind die großen Gefühle und die kleinen Geschichten aus dem Leben, die Akjela uns in ihrer Muttersprache erzählen. Die Mundart zeigt sich hier im neuen Outfit, bereit in den Club zu gehen.

BLECHSALAT
Dreckig vom Staub der Straßen, strahlend vom Glanz der Bühnen. Vier Vagabunden mit Herzen aus Gold und Instrumenten aus Blech. Es wird auf Holzkisten geprügelt, in Blech gepustet und sittenlos getanzt. Die Ohren der Lauschenden werden sowohl manch Gebotenes erkennen, als auch noch nie gehörte Klänge vernehmen. Mal zuckt der Po zum Balkanbeat, mal tippt der Schuh zum Jazz Gedudel, mal glänzt das Aug zum Schmusesong. So oder ganz anders könnte ein Blick in die Brasswelt à la Blechsalat aussehen.

STEEL CITY SOUND SYSTEM MOVEMENT
feat. Ruff I / Chill Ill / Dready C / Bauer Max / Da Kali / Mink
Jamaikanische trifft österreichische Volksmusik - außergewöhnliche Rhythmen von Dub bis Hiphop, gekonnt mit Volksmusik verschmolzen.

MIKE VINYL
Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung ist er einer der Altmeister der österreichischen DJ-Szene. Mike Vinyl hat sich auf Raves und in Clubs die Bühnen mit sämtlichen internationalen Größen der elektronischen Musik geteilt und ist heute als Veranstalter und DJ nicht aus der Electronic-Community des Landes wegzudenken.

VETTER_HUBER

DISCO DEMONS

////////////////////

TICKETS

Abendkasse: € 19,- / € 17,-
ermäßigter Vorverkauf: € 17,-
ermäßigte Jugendtickets <21: € 10,-

Vorverkauf: ÖTicket Vorverkaufsstellen, zb Raibas, Sparkassen
Ermäßigter Vorverkauf: Kino Freistadt, Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, Brauhaus Biershop

Warmup, Frühschoppen & Dämmerschoppen am Freitag und Sonntag: Eintritt frei!


von Donnerstag, 11.08.2016
bis Samstag, 27.08.2016


SOMMERKINO FREISTADT

Open Air Kino in der Salzgasse
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


SOMMERKINO FREISTADT

Open Air Kino in der Salzgasse


Jedes Jahr im August wird die mittelalterliche Altstadt von Freistadt zum schönsten Kino der Republik und die Salzgasse zum Kinosaal. Zweieinhalb Wochen lang lockt eine Auswahl aus aktuellen Produktionen und den besten Filmen des letzten Jahres bei Schönwetter ins Open Air Kino vor dem Kino Freistadt. Den Abschluss der Freistädter Sommerkinosaison bildet von 24. bis 28. August das Filmfestival DER NEUE HEIMATFILM. Bei Schlechtwetter werden die Filme im Kino Freistadt gezeigt.

☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

PROGRAMM


Do 11. 8. 20.45 Willkommen im Hotel Mama

Fr 12. 8. 20.45 Vor der Morgenröte

Sa 13. 8. 20.45 How To Be Single

So 14. 8. 20.45 Ich bin dann mal weg

Mo 15. 8. 20.30 Verstehen Sie die Beliers?

Di 16. 8. 20.30 Der geilste Tag

Mi 17. 8. 20.30 Suffragette

Do 18. 8. 20.30 Frühstück bei Monsieur Henri

Fr 19. 8. 20.30 Das brandneue Testament

Sa 20. 8. 20.30 Mother´s Day - Liebe ist kein Kinderspiel

So 21. 8. 20.30 Birnenkuchen mit Lavendel

Mo 22. 8. 20.30 Hannas schlafende Hunde

Di 23. 8. 20.30 Die fast perfekte Welt der Pauline

Mi 24. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM

Do 25. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM

Fr 26. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM

Sa 27. 8. 20.30 Festival DER NEUE HEIMATFILM

☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Salzgasse 25, 4240 Freistadt
www.kino-freistadt.at
07942 / 777 11

von Mittwoch, 24.08.2016
bis Sonntag, 28.08.2016


DER NEUE HEIMATFILM 2016

29. internationales Freistädter Filmfestival
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: der neue heimatfilm


DER NEUE HEIMATFILM 2016
29. internationales Filmfestival Freistadt
Mi. 24. bis So. 28. August 2016, Freistadt/Oberösterreich

Jedes Jahr, in der letzten Augustwoche, wird die mittelalterliche Altstadt von Freistadt zum Zentrum der (Heimat)Filmwelt. Seit 1988 wird versucht das Thema Heimat in all seinen Facetten, in all seinen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten zu beleuchten, wenn Regisseur*innen, Darsteller*innen und Produzent*innen ihre Filme präsentieren und sich den Fragen interessierter Festivalbesucher*innen stellen. Auch wenn es keine gezielte Schwerpunktsetzung gibt, haben sich über die Jahre doch gute Beziehungen in den Südosten und Süden Europas entwickelt, besonders nach Italien. Und natürlich ist Migration ein Thema, das bei einem Festival, dass sich der "Heimat" widmet, einen prominenten Platz im Programm einnimmt. Insgesamt werden mehr als 40, zum Teil bereits ausgezeichnete, Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus allen Teilen der Welt, darunter viele österreichische Erstaufführungen, präsentiert.

Ausklingen lassen kann man die Festivalabende im Kulturzentrum Salzhof in direkter Nachbarschaft des Kinos. Dort finden jeden Abend Konzerte bei freiem Eintritt statt und das Festivalrestaurant lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Näheres zum Programm ab August auf www.filmfestivalfreistadt.at

am Dienstag, 25.10.2016
um 20:00 Uhr


LAINER & AIGNER - Zusatztermin

Frühling, Sommer, Ernst und Günther
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


**ZUSATZTERMIN**

Günther Lainer & Ernst Aigner

Frühling, Sommer, Ernst und Günther

■ ■ ■ ■ ■

Humor für alle Jahreszeiten mit Günther Lainer & Ernst Aigner

Die beiden können auf zwei sehr erfolgreiche Programme ihrer "katholischen Kabarettmission" zurückblicken. Drei Jahre lang verkündeten sie: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Flaschen!" Mehr als fünf Jahre lang haben sie dann mit der "Aktion Schaf" die Katholische Kirche seelsorgerisch betreut. Der Erfolg ist nicht zu übersehen. So lockere Signale aus Rom hat es schon lang nicht mehr gegeben. "Trotzdem ist es jetzt genug", sagten sich beide unisono. "Auch ein Schaf darf man nicht allzusehr in die Länge ziehen." Außerdem ist es keine große Kunst, über etwas so Lustiges wie die katholische Kirche Kabarett zu machen. Sondern Kleinkunst.

Deshalb wenden sie sich nun einem wirklich ernsten Thema zu: Dem Humor. Sie haben sich eine Auszeit genommen, um abseits des Kabaretts die Sonne ihres Humors gerade in jene finsteren Winkel unserer Welt zu tragen, in denen man sonst wenig zu lachen hat. Aus diesem Lehr- und Wanderjahr bringen sie nun reiche Beute auf die Kabarettbühne zurück. Sie haben sich dem Ikea-Test unterzogen, einem Humormanöver des Bundesheeres beigewohnt, den Schulversuch "g´sunde Watschn" initiiert, die "Verliebungslied-Therapie" erfunden, u.v.a.m. Das Ergebnis ist ein Programm, randvoll mit vergnüglichen Einsichten und vielen pippifeinen Liedern.

Die beiden Routiniers schrecken dabei vor den ganz großen Welträtseln nicht zurück! Stimmt es, dass Günther privat oft ernst, Ernst aber praktisch nie Günther ist? Ist die Natur deswegen so gut erholt, weil sie ständig im Freien ist? Reicht das Mittelmeer in Griechenland wirklich genau bis an den Strand?

Wer solche Fragen stellen kann, lässt auch die klügsten Antworten weit hinter sich. Die blöden sowieso. Das leichtfüßige Spiel der beiden wird zur vergnüglichen Humor-Therapie, gerade wenn über die tiefsten Abgründe des Lebens ganz locker geplaudert wird. Eines Lebens, das der wirklich ernst nimmt, der auf den Humor nicht vergisst. "Wer keinen Spaß versteht, versteht auch keinen Ernst." Sagte einst Jean Paul. Und Günther Lainer gibt dem Kollegen absolut recht. So viel Spaß muss sein!

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf:
Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen, zB Raibas & Sparkassen
(zzgl ÖT-Gebühren)

am Mittwoch, 09.11.2016
um 20:00 Uhr


STIPSITS & RUBEY

Gott & Söhne
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


THOMAS STIPSITS & MANUEL RUBEY

Gott & Söhne

■ ■ ■ ■ ■

Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht.

Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte Gott & Söhne, an welcher Stipsits und Rubey gerade schreiben.

Blöderweise bemerken sie, dass sie eigentlich einen Dritten bräuchten der den Part des Firmenchefs übernimmt und so fragen sie ihren Techniker Christian ob er diese Rolle vorübergehend übernehmen könnte.

Doch Christian findet Gefallen an der Rolle und wächst immer mehr hinein. Dies hat zur Folge, dass sich Einspielungen verselbständigen, Stimmen von außen immer lauter werden und man das Gefühl hat nicht mehr Herr der eigenen Geschichte zu sein.

Schreiben wir die Geschichte unseres Lebens? Oder schreibt uns das Leben unsere Geschichte?

Regie: Alfred Dorfer
Musik: Boris Fiala
Dramaturgie: Stefanie Nolz und Katharina Strasser
Choreographie: Karin Kofler

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 24,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen

spacer