Local-Bühne Veranstaltungen

von Donnerstag, 06.10.2016
bis Freitag, 25.11.2016


FREISTÄDTER LITERATURTAGE 2016

Lesungen & Theater
Ort: Local-Bühne
Kategorie: Lesung



Freistädter Literaturtage 2016

Eine Veranstaltung der Stadt Freistadt in Kooperation mit der Local-Bühne Freistadt

Die Freistädter Literaturtage stehen heuer im Zeichen von Literatur aus Oberösterreich. FRITZ LEHNER, in Freistadt geboren und aufgewachsen (und eben erst mit dem Würdigungspreis der Stadt Freistadt ausgezeichnet), präsentiert seinen Kriminalroman SEESTADT und OTTO TREMETZBERGER, Geschäftsführer des Freien Radio Freistadt, seinen zweiten Roman DIE UNSICHTBAREN. Ebenfalls aus Oberösterreich stammen REINHARD KAISER-MÜHLECKER, der seinen Roman Fremde Seele, dunkler Wald vorstellt, und ANNA WEIDENHOLZER, die mit WARUM DIE HERREN SEESTERNE TRAGEN in Freistadt zu Gast ist. Beide Bücher sind für den Deutschen Buchpreis nominiert, der am 16. Oktober bei der Frankfurter Buchmesse verliehen wird. Literarisches Erzähltheater mit dem aus Kefermarkt stammenden JOSEF MITSCHAN rundet das Programm ab. Nach den Lesungen gibt es natürlich die Gelegenheit eines der Bücher zu erwerben und ein paar Worte mit den AutorInnen zu wechseln.

Ihr Kulturstadtrat Klaus Elmecker

● ● ● ● ●

Do. 6. Oktober, 20h, Kino Freistadt
FRITZ LEHNER
Seestadt

Nach Verbüßung einer Haftstrafe will Dr. Kellermann in der Seestadt, einem eben erst hochgezogenen Stadtteil, ein neues Leben beginnen. Ein Ort voller Zukunft, und doch mit einer großen Geschichte. Es ist derselbe Boden, auf dem vor über 200 Jahren die Schlacht bei Aspern stattfand, und Kellerman denkt des Öfteren an die zehntausenden gefallenen Soldaten. Nur, das ist längst vergangen, heute ist hier alles in neuer Blüte, alles Verheißung. Aber ausgerechnet an diesem Ort bricht das Böse durch.
Ein Psychothriller der Sonderklasse, in dem der vielfach preisgekrönte Filmregisseur und Autor Fritz Lehner mit unglaublicher Feinheit die hintergründige Seele eines Mörders ausleuchtet.

○ ○ ○ ○ ○

Fr. 28. Oktober, 20h, Kino Freistadt
OTTO TREMETZBERGER
Die Unsichtbaren

Ein Ich führt ein ganz gewöhnliches Leben, Beziehung, Büro, Freunde und Bekannte, man isst Paella mit Kaninchen, man feiert den Geburtstag eines Kollegen. Und doch scheint das Leben nicht echt, nicht wahr. Menschen sehen aus wie Schauspieler, bewegen sich wie in Rollen, man kippt in Musikvideos, alle reden und reden und der Erzähler sieht nur die sich bewegenden Lippen, als sähe nur er die Wirklichkeit hinter den Fassaden. Etwas in seiner Wahrnehmung – oder überhaupt – stimmt hier nicht.
Otto Tremetzberger verfasste neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit zahlreiche journalistische und wissenschaftliche Beiträge und arbeitet als Kultur- und Medienmanager.

○ ○ ○ ○ ○

Do. 17. November, 20h, Kino Freistadt
REINHARD KAISER-MÜJLECKER
Fremde Seele, dunkler Wald

Alexander kehrt von seinem Auslandseinsatz als Soldat internationaler Truppen in die Heimat zurück. Seine Unruhe treibt ihn bald wieder fort. Sein jüngerer Bruder Jakob führt unterdessen den elterlichen Hof. Als sich sein Freund aufhängt, wird Jakob die Schuldgefühle nicht mehr los. Der Vater fabuliert von phantastischen Geschäftsideen, während er heimlich Stück für Stück des Ackerlandes verkaufen muss.
Reinhard Kaiser-Mühlecker, für sein Werk mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, schreibt die Geschichte zweier Brüder und ihrer Heimat in Oberösterreich – ein mit biblischer Wucht erzählter Roman um Missverständnisse, Tötungen, Familientragödien und Befreiungsversuche.

○ ○ ○ ○ ○

Fr. 18. November, 20h, Salzhof Freistadt
MONIKA STACH & JOSEF MITSCHAN
MISST! - literarisches Erzähltheater mit Texten von Andersen bis Balzac

Ein Abend voller witziger, wilder und womöglich sogar wahrer Geschichten über Missverständnisse und Missgeschicke.

○ ○ ○ ○ ○

Fr. 25. November, 20h, Kino Freistadt
ANNA WEIDENHOLZER
Weshalb die Herren Seesterne tragen

Karl, ein pensionierter Lehrer, macht sich eines Tages auf, herauszufinden, was das Glück sei. Einen Fragebogen im Gepäck, mit dem das ›Bruttonationalglück‹ in Bhutan ermittelt wird, lässt sich der Glücksforscher in einem schneelosen Skiort nieder, dessen Bewohner er nun in unbekanntem Auftrag nach ihrer Lebenszufriedenheit befragen will. Bald erhält seine Reise Züge einer Flucht, und der Fragende wird unmerklich zum Objekt der Befragung anderer.
Anna Weidenholzer gelingt mit diesem meisterhaften Roman ein intensives und eigenwilliges literarisches Kammerspiel. Eine Reise zur Erforschung des Glücks wird zu einer Tiefenbohrung in die Seele unserer Gesellschaft.

● ● ● ● ●

Eintrittspreise:
Literaturtagepass (gilt für alle fünf Veranstaltungen): € 25
Vorverkauf: Stach & Mitschan € 13 / Lehner, Kaiser-Mühlecker, Weidenholzer € 10 / Tremetzberger € 5
Abendkasse: jeweils +2 €
Jugendliche <21: Eintritt frei!

Vorverkauf: Buchhandlung Wolfsgruber, Pfarrgasse / Buchhandlung Wurzinger, Hauptplatz / Kino Freistadt, Salzgasse
Reservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Freitag, 07.10.2016
um 20:00 Uhr


KLAY & KARIN RABHANSL

BEDA MIT PALME präsentiert
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


BEDA MIT PALME präsentiert:

KLAY & KARIN RABHANSL

■ ■ ■ ■ ■

Der Mühlviertler Liedermacher BEDA MIT PALME präsentiert Liedermacher*innen und Songwriter*innen im Salzhof Freistadt. Diesmal sind die Alternative-Band KLAY aus Graz und die Passauer Songwriterin KARIN RABHANSL zu Gast in Freistadtt:

■ ■ ■ ■ ■

KLAY



"Wenn die wunderschöne, helle Stimme von Frontsängerin Klara vor dem Hintergrund angenehmer Akustik-Gitarren-Töne erklingt, fühlt sich selbst der wildeste unter den Großstadtlöwen plötzlich in eine ganz angenehme Ruhe versetzt. Die Musik der drei Grazer "Klay" ist minimalistisch und doch experimentell, und dabei aber auch noch hochgradig einfühlsam. Dass sie gut darin sind, vor der Lautstärke und dem schnellen Leben der heutigen Zeit zu fliehen, und einfach mal abzutauchen, das beweisen sie mit ihrem Musikvideo zu "Forget The World". Kennt ihr diese beruhigende Stille, wenn ihr bei einem Ausflug ans Meer den Kopf in stürmische Wellen taucht? So ist dieser Song." VOLUME.AT

www.klay.at

■ ■ ■ ■ ■

KARIN RABHANSL



„Mogst schmusn, mia wad’s wurscht“ – mit diesem einzigartigen Anmachspruch wurde KARIN RABHANSL einst in der Disco angegraben. Die junge Pop-Sängerin aus Passau hat das Beste daraus gemacht: Ein schmissiges Reggae-Duett, zusammen mit Stefan Dettl von LaBrassBanda. Ansonsten hält sich KARIN RABHANSL jedoch an den Pop – und fächert den kompletten Strauß an Möglichkeiten auf, den das Genre zu bieten hat. Da steckt viel Rock drin und mitunter ein wenig Punk, hier und da flirtet sie sogar mit Schlager und Elektronik. Gesungen wird auf Hochdeutsch und in Niederbairisch: über Sieger und Verlierer, Zombies und Superhelden, über Lügner, Träumer und Dauernörgler, von durchwachten Nächten, verlorenen Tagen auf dem Arbeitsamt und wie es ist, wenn man an Neujahr mutterseelenallein in einem Fürther Programmkino sitzt ...

www.karinrabhansl.de

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 9,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Samstag, 08.10.2016
um 20:00 Uhr


HOSEA RATSCHILLER & RADESCHNIG

„Der allerletzte Tag der Menschheit.“ (Jetzt ist wirklich Schluss!)
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


☆☆☆☆☆
BESTES PROGRAMM
Österreichischer Kabarettpreis 2016

☆☆☆☆☆


HOSEA RATSCHILLER & RADESCHNIG

„Der allerletzte Tag der Menschheit.“ (Jetzt ist wirklich Schluss!)

Feierliche Gala zu Ehren der hervorragenden Gegenwart.

In ca. 43 Rollen: Hosea Ratschiller; Musik: RaDeschnig

■ ■ ■ ■ ■

Ein glühend heißer Sommertag des Jahres 2015 in Österreich. Das Ende ist nah. Aber man gewöhnt sich an alles. Obdachlose und Oligarchen, Minister und Masseurinnen, Publikumslieblinge und Professoren, Bauern, Knechte, Krocha, Geistliche, Talente, Kebabstandler - sie alle leben auch diesen Tag wieder so, als wäre es ihr letzter. Bis die Gratiszeitung titelt: „KOMMT JETZT DER WELTKRIEG!?“. Und das ist dann doch allerhand.

Eine lustvolle satirische Revue zum Zustand des Wesens „Österreich“ mit höllischem Humor und himmlischen Gesängen.

Hosea Ratschiller ist Kabarettist, Satiriker und im Zivilberuf FM4 Ombudsmann
(ÖSTERR. KABARETTPREIS 2012)

Musikalisch begleitet wird er von den fabelhaften RaDeschnig-Zwillingen
(FREISTÄDTER FRISCHLING 2011)

■ ■ ■ ■ ■

www.hosearatschiller.at

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733


am Sonntag, 09.10.2016
um 18:00 Uhr


DER SCHATZ

European Art Cinema Day
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


DER SCHATZ

RO 2015, 86 min, R: Corneliu Porumboiu

Prix Un Certain Talent - CANNES 2015

im Rahmen des European Art Cinema Day

■ ■ ■ ■ ■



Der Beamte Costi führt ein bescheidenes, beschauliches Leben mit seiner Frau und seinem sechsjährigen Sohn, dem er abends immer Gute-Nacht-Geschichten erzählt, um ihm beim Einschlafen zu helfen. Eines Nachts jedoch klingelt sein Nachbar Adrian bei ihm, um sich Geld zu leihen: sein Elternhaus stehe kurz vor der Pfändung. Als Costi leider nicht helfen kann, verrät ihm Adrian, dass ein von seinem Ur-Großvater vergrabener Schatz auf dem Grundstück schlummern soll. Wenn Costi es schafft, einen Fachmann mit Metalldetektor anzuheuern, wird die Hälfte des Schatzes ihm gehören – falls es diesen tatsächlich gibt …

"This is a movie that lives up to it´s name." The New York Times

"Corneliu Porumboiu is, simply put, one of our great contemporary observers of the human comedy." Variety

■ ■ ■ ■ ■

European Art Cinema Day
Mehr als 1.000 Kinos in ganz Europa feiern an diesem Tag mit Previews, Kinderfilmen und Meilensteinen der Filmgeschichte die Vielfalt europäischen Filmschaffens.


■ ■ ■ ■ ■

Tickets:
www.kino-freistadt.at

am Donnerstag, 13.10.2016
um 19:15 Uhr


SAMSON ET DALILA

aus der Opéra de Paris
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
Samson et Dalila
aus der Opéra de Paris


Do 13. Oktober 2016, 19.15, Kino Freistadt

Am Himmel zucken die Blitze, als Dalila, die täuschende Schönheit, ihrem Samson mit einer der schönsten Liebesarien der Oper ihre Liebe gesteht. Mit der neuen Produktion unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan steht dieses Meisterwerk nach 25 Jahren erneut auf dem Spielplan der Pariser Oper. Anita Rachvelishvili verkörpert mit einer majestätischen Darbietung einer Femme fatale die todbringende Priesterin in einer Inszenierung von Damiano Michieletto.

Camille Saint-Saëns / Oper in drei Akten
ca. 170 min (inkl. zwei Pausen)
Gesungen in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Ferdinand Lemaire
Dirigent: Philippe Jordan
Inszenierung: Damiano Michieletto
Mit: Anita Rachvelishvili, Aleksandrs Antonenko, Egils Silins, Nicolas Testé, Frédéric Guieu, John Bernard


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Freitag, 14.10.2016
um 15:00 Uhr


FROGO UND LELE – Frosch sein ist doof

Theater für Kinder ab 3 Jahren mit vielen Musik- und Mitmachelementen
Ort: Salzhof
Kategorie: Kindertheater


FROGO UND LELE – Frosch sein ist doof

Theater für Kinder ab 3 Jahren mit vielen Musik- und Mitmachelementen

■ ■ ■ ■ ■


Frogo & Lele - Frosch sein ist doof ist ein interaktives Kindertheater mit Happy-End-Garantie! Zum Mitsingen und Mittanzen, über die Freundschaft - mit viel Quarks und Grünschnabel!“

Frogolin Quarks ist ein Frosch, der allein an einem wunderschönen Teich mitten im Wald lebt. Er meint, alle haben immer mehr als er, können weiter und höher springen und haben vor allem eines: Freunde. Ihn mag keiner, das meint er jedenfalls. Bis eines Tages ein kleines Entchen namens Lele in sein Leben tritt und seine Welt vollkommen auf den Kopf stellt.

Mit Kathrin Wagner, Simon Kräutler und Chris Vano.

■ ■ ■ ■ ■

www.frogo-lele.com

■ ■ ■ ■ ■

Eintritt: 7,- / Begleitperson: 5,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733


am Samstag, 15.10.2016
um 20:00 Uhr


GEHEIMSACHE ROSA LUXEMBURG

Theater in Kooperation mit der AK Kultur OÖ
Ort: Salzhof
Kategorie: Theater


GEHEIMSACHE ROSA LUXEMBURG

Theater in Kooperation mit der AK Kultur OÖ

■ ■ ■ ■ ■


„Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“
Rosa Luxemburg


Rosa Luxemburg (1871 – 1919)

Eine Politikerin, die fordert, handelt, polarisiert. Die bedeutende Kämpferin und Theoretikerin der europäischen Arbeiterbewegung fasziniert durch ihre unerschütterliche politische Haltung. In einer Zeit, in der Frauen noch kein Wahlrecht haben, wird sie zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten der internationalen Sozialdemokratie. Ihr Einsatz für die Rechte der Arbeiterinnen und Arbeiter, ihr Engagement gegen Krieg sind einzigartig in der Geschichte. Ihre Reden sind brillante Glanzstücke der Rhetorik. Für manche aber gilt sie auch als Abtrünnige und Revolutionärin, die die Profitgier des Kapitalismus und die Demokratiefeindlichkeit des Sozialismus anprangert. Doch ihre Briefe aus dem Gefängnis zeugen von einer sensiblen und lebensbejahenden Einstellung.

portraittheater bringt außergewöhnliche historische Frauen auf die Bühne und macht ihr Werk und Wirken für das Publikum erlebbar. Seit 2006 hat der Verein Produktionen über Hannah Arendt, Simone de Beauvoir, Bertha von Suttner, George Sand, Marie Curie, Lise Meitner und Hedy Lamarr entwickelt und auf Tourneen in Österreich und im Ausland gespielt.


Regie: Sandra Schüddekopf
Schauspiel: Anita Zieher
Musik: Ingrid Oberkanins
Bühnenkonzept: Eva-Maria Schwenkel
Kostümbild: Caterina Czepek, Alexandra Trimmel
Texte: Sandra Schüddekopf, Anita Zieher
sowie Originaltexte von Rosa Luxemburg


■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf:
€ 15,- // € 13,- für AKOÖ-Mitglieder
Abendkasse:
€ 17,- // € 15,- für AKOÖ-Mitglieder // € 12,- für Gruppen ab 10 Personen // € 8,- für Schüler/-innen, Lehrlinge und Studierende bis 26 Jahre mit Ausweis
Bitte die AK-Leistungskarte nicht vergessen. Ein Ticket pro Karte!

Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733


am Montag, 17.10.2016
um 19:30 Uhr


COSI FAN TUTTE

aus dem Royal Opera House, London
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
Così fan tutte
aus dem Royal Opera House, London


Mo 17. Oktober 2016, 19.30, Kino Freistadt

Wie sehr lieben Sie Ihren Partner? Wie sehr vertrauen Sie ihm oder ihr? Und kann er oder sie Ihnen vertrauen? Mozarts klassische Oper Così fan tutte stellt zwei Liebespaare auf die Probe – mit großartiger Musik, aber ausgesprochen unerwarteten Folgen. Semjon Bytschkow dirigiert eine Besetzung aus jungen Nachwuchstalenten, darunter die amerikanische Sopranistin Corinne Winters, in einer Neuinszenierung von Mozarts Oper über die Natur der Liebe.

Wolfgang Amadeus Mozart / Oper in zwei Akten
ca. 195 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung.
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Lorenzo da Ponte
Dirigent: Semyon Bychkov
Inszenierung: Jan Philipp Gloger
Mit: Corinne Winters, Angela Brower, Daniel Behle, Alessio Arduini, Johannes Martin Kränzle, Sabina Puértolas


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 18.10.2016
um 20:00 Uhr


CARMINA - Es lebe der Unterschied!

Lebenshilfe Freistadt Benefiz
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


CARMINA - Es lebe der Unterschied!
DE 2014, 80 min, B/R: Sebastian Heinzel

Benefiz zu Gunsten der Lebenshilfe Freistadt

■ ■ ■ ■ ■


Carmina - Es lebe der Unterschied! (Trailer) from Heinzelfilm on Vimeo.



CARMINA – ES LEBE DER UNTERSCHIED! zeigt ein einzigartiges internationales Tanzprojekt: Über 300 behinderte und nicht-behinderte Akteure - Menschen mit und ohne Behinderungen, Real- und Förderschüler, professionelle Tänzer und Laien - bringen gemeinsam die weltberühmten Carmina Burana von Carl Orff auf die Bühne. Inklusion ist der rote Faden bei diesem Unterfangen, das die Teilnehmer mit gegensätzlichen Welten konfrontiert. Besonders den männlichen Schülern fällt es schwer, in Kontakt mit ihren behinderten Mittänzern zu gehen. Der Film begleitet den aufreibenden Prozess der Proben, die von den renommierten Choreografen Wolfgang Stange, Volker Eisenach und Royston Maldoom geleitet werden. Bis zur großen Aufführung haben sie nur drei Wochen Zeit, um aus den so unterschiedlichen Gruppen ein überzeugendes Tanzensemble zu formieren.


"Alle reden von Inklusion. Dieser Film zeigt, wie sie gelingt." (Stuttgarter Zeitung)

"Die Film greift die gegensätzlichen Welten der Akteure auf und macht deutlich, dass Inklusion jederzeit möglich ist.“ (Süddeutsche Zeitung)


■ ■ ■ ■ ■

Tickets:
www.kino-freistadt.at

am Samstag, 22.10.2016
um 20:00 Uhr


CHILLI DA MUR

A-cappella mit Akkordeon
Ort: Salzhof
Kategorie: Hoerkraft


CHILLI DA MUR

■ ■ ■ ■ ■

Kennen Sie Chilli da Mur? Nein? Na dann wird´s höchste Zeit! Denn jeder, der die vier jungen Damen schon einmal erleben durfte weiß, dass es sich lohnt, sich von ihnen musikalisch verführen zu lassen. Sei es nun live auf der Bühne oder am Fernsehbildschirm – das steirische Ensemble weiß immer zu bezaubern. 2006 als Terzett im obersteirischen Murtal gegründet, begeistert Chilli da Mur mittlerweile zu viert und feiert einen Erfolg nach dem anderen. Kein Wunder, zeichnen sich die feurigen Mädels doch nicht nur durch ihren einzigartigen Klang aus sondern auch durch ihr beeindruckendes Repertoire. So mischen sich zwischen neu interpretierte Volkslieder und fetzige Pop-Dauerbrenner groovige RnB-Sounds und mitreißende Rhythmen. Mit Anja Obermayer, Susanne Präsent, Katrin Schinnerl und Ursula Reicher haben sich zu einer harmonischen Einheit formiert, die mit ihren berührenden und stimmigen Arrangements zu überzeugen weiß – ob nun a cappella oder, seit 2014, in Begleitung des Akkordeonisten Alexander Christof. Mit Witz, Charme und Einzigartigkeit schafften sie es bis ins Finale der „Großen Chance der Chöre“.
Und sicherlich auch in Ihre persönliche Hitliste.

Besetzung:
Anja Obermayer, Susanne Präsent, Ursula Reicher, Katrin Schinnerl & Alexander Christof


■ ■ ■ ■ ■

www.chillidamur.at

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Dienstag, 25.10.2016
um 20:00 Uhr


LAINER & AIGNER - Zusatztermin

Frühling, Sommer, Ernst und Günther
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


**ZUSATZTERMIN**

Günther Lainer & Ernst Aigner

Frühling, Sommer, Ernst und Günther

■ ■ ■ ■ ■

Humor für alle Jahreszeiten mit Günther Lainer & Ernst Aigner

Die beiden können auf zwei sehr erfolgreiche Programme ihrer "katholischen Kabarettmission" zurückblicken. Drei Jahre lang verkündeten sie: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Flaschen!" Mehr als fünf Jahre lang haben sie dann mit der "Aktion Schaf" die Katholische Kirche seelsorgerisch betreut. Der Erfolg ist nicht zu übersehen. So lockere Signale aus Rom hat es schon lang nicht mehr gegeben. "Trotzdem ist es jetzt genug", sagten sich beide unisono. "Auch ein Schaf darf man nicht allzusehr in die Länge ziehen." Außerdem ist es keine große Kunst, über etwas so Lustiges wie die katholische Kirche Kabarett zu machen. Sondern Kleinkunst.

Deshalb wenden sie sich nun einem wirklich ernsten Thema zu: Dem Humor. Sie haben sich eine Auszeit genommen, um abseits des Kabaretts die Sonne ihres Humors gerade in jene finsteren Winkel unserer Welt zu tragen, in denen man sonst wenig zu lachen hat. Aus diesem Lehr- und Wanderjahr bringen sie nun reiche Beute auf die Kabarettbühne zurück. Sie haben sich dem Ikea-Test unterzogen, einem Humormanöver des Bundesheeres beigewohnt, den Schulversuch "g´sunde Watschn" initiiert, die "Verliebungslied-Therapie" erfunden, u.v.a.m. Das Ergebnis ist ein Programm, randvoll mit vergnüglichen Einsichten und vielen pippifeinen Liedern.

Die beiden Routiniers schrecken dabei vor den ganz großen Welträtseln nicht zurück! Stimmt es, dass Günther privat oft ernst, Ernst aber praktisch nie Günther ist? Ist die Natur deswegen so gut erholt, weil sie ständig im Freien ist? Reicht das Mittelmeer in Griechenland wirklich genau bis an den Strand?

Wer solche Fragen stellen kann, lässt auch die klügsten Antworten weit hinter sich. Die blöden sowieso. Das leichtfüßige Spiel der beiden wird zur vergnüglichen Humor-Therapie, gerade wenn über die tiefsten Abgründe des Lebens ganz locker geplaudert wird. Eines Lebens, das der wirklich ernst nimmt, der auf den Humor nicht vergisst. "Wer keinen Spaß versteht, versteht auch keinen Ernst." Sagte einst Jean Paul. Und Günther Lainer gibt dem Kollegen absolut recht. So viel Spaß muss sein!

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 20,-
Kartenvorverkauf:
Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen, zB Raibas & Sparkassen
(zzgl ÖT-Gebühren)

am Freitag, 04.11.2016
um 20:00 Uhr


MADISON VIOLET

„BACK TO THE ROOTS“-Tour der kanadischen Folk-Stars
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


MADISON VIOLET

„BACK TO THE ROOTS“-Tour der kanadischen Folk-Stars

■ ■ ■ ■ ■

2015 haben MADISON VIOLET auf ihrer aktuellen CD „These Ships” völlig neues Material eingespielt, live kehren sie aber jetzt zurück zu ihren Wurzeln: Akustik-Folk mit einer großen Portion Country-Soul und Americana.

Die kanadischen Sängerinnen und Songschreiberinnen Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, bekannt als Madison Violet, reisen seit gut dreizehn Jahren fast pausenlos um die Welt. Dabei spielten sie mit so unterschiedlichen Acts wie Hothouse Flowers, Runrig, Ron Sexsmith, Indigo Girls sowie den Temptations und gastierten auf renommierten Festivals wie dem Montreux Jazz Festival und dem TFF Rudolstadt. Inzwischen hat sich der Marathon von über 200 Konzerten im Jahr ausgezahlt.

In ihrer Heimat zählt das Duo zur Hautevolee der blühenden Singer/Songwriter-Szene. Und auch in den USA, Australien und Europa sind Madison Violet längst nicht mehr „nur“ ein Geheimtipp für Liebhaber von Akustik-Pop, Folk und Alternative Country. Nach ihrem letzten künstlerischen Triumph mit dem hochgelobten Album „No Fool For Trying“, das ihnen unter anderem den kanadischen Folk-Music-Award 2009, den Sieg beim John Lennon Songwriting Contest „Maxell Song Of The Year“ sowie eine Nominierung für den wichtigsten Musikpreis Kanadas, den Juno, einbrachte, haben die sympathischen Kanadierinnen mit ihrem vorletzten „The Good In Goodbye“ nun endgültig den großen internationalen Durchbruch geschafft.



■ ■ ■ ■ ■

www.madisonviolet.com

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 18,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

■ ■ ■ ■ ■

LINK: AK-Kulturmonat November
Kulturveranstaltungen für nur 10 Euro!
Exklusiv für AKOÖ-Mitglieder!



am Mittwoch, 09.11.2016
um 20:00 Uhr


STIPSITS & RUBEY

Gott & Söhne
Ort: Salzhof
Kategorie: Kabarett


THOMAS STIPSITS & MANUEL RUBEY

Gott & Söhne

■ ■ ■ ■ ■

Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht.

Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte Gott & Söhne, an welcher Stipsits und Rubey gerade schreiben.

Blöderweise bemerken sie, dass sie eigentlich einen Dritten bräuchten der den Part des Firmenchefs übernimmt und so fragen sie ihren Techniker Christian ob er diese Rolle vorübergehend übernehmen könnte.

Doch Christian findet Gefallen an der Rolle und wächst immer mehr hinein. Dies hat zur Folge, dass sich Einspielungen verselbständigen, Stimmen von außen immer lauter werden und man das Gefühl hat nicht mehr Herr der eigenen Geschichte zu sein.

Schreiben wir die Geschichte unseres Lebens? Oder schreibt uns das Leben unsere Geschichte?

Regie: Alfred Dorfer
Musik: Boris Fiala
Dramaturgie: Stefanie Nolz und Katharina Strasser
Choreographie: Karin Kofler

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 24,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen

■ ■ ■ ■ ■

LINK: AK-Kulturmonat November
Kulturveranstaltungen für nur 10 Euro!
Exklusiv für AKOÖ-Mitglieder!



am Donnerstag, 10.11.2016
um 20:00 Uhr


ALP-CON CINEMATOUR 2016

BIKE – Der Filmblock auf zwei Rädern
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


ALP-CON CINEMATOUR 2016

Alp-Con CinemaTour, das ist mit deinen besten Freund*innen staunen, zittern, frieren, vor Glück fast platzen, die Angst herunter schlucken, Vollgas geben – Outdoor-Sport ist Leben im Superkonzentrat. Drei Filmblöcke – dreimal Spannung, Abenteuer, Aktion, dreimal Freiheit pur. Die besten Athleten der Welt unterwegs in den atemberaubendsten Bergen dieser Erde – hier seht Ihr Dinge, von denen Ihr kaum zu träumen wagt ... Film ab!

Do. 10. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
BIKE – Der Filmblock auf zwei Rädern

Do. 17. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
MOUNTAIN – Der Filmblock rund um den Berg

Do. 24. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
SNOW – Der fluffig weiße Filmblock

☆ ☆ ☆ ☆ ☆

BIKE – Der Filmblock auf zwei Rädern

„Not2Bad“ von Anthill Films zeigt, was passiert, wenn einige der weltbesten Mountainbiker 30 Tage alles ausprobieren, was auf zwei Rädern möglich ist… Ein Mountainbike Film, der „Not Dos Bad“!
Vertrider Axel Kreuter und Sylvia Leimgruber wagten sich bis ins tiefste Afrika und fanden dort nicht nur ein Trailparadies, sondern entdeckten auch eine beunruhigende Seite. „Cedarwood Trails“ ist eine investigative Sportdokumentation.
Die Kurzfilme „DreamRide“, „Ultra Romance“ und „Pedal to Peaks“ beeindrucken durch ihr spezielles Etwas im Film.



☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Tickets: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 15.11.2016
um 19:15 Uhr


LES CONTES D´HOFFMANN

aus der Opéra de Paris
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
Les Contes d‘Hoffmann
aus der Opéra de Paris

Di 15. November 2016, 19.15, Kino Freistadt

Basierend auf drei verschiedenen Erzählungen von E.T.A. Hoffmann, mit zahlreichen Anspielungen auf Goethes Faust, ist der deutsche Dichter selbst der Held, der uns von seiner Liebe zu drei Frauen erzählt. Robert Carsen hat mit seinem Sinn für Dramatik eine spektakuläre und kohärente Inszenierung auf die Bühne gebracht, die uns das melancholische Genie eines vom Leben gezeichneten Mannes enthüllt.

Jacques Offenbach / Oper in drei Akten
ca. 205 min (inkl. zwei Pausen)
Gesungen in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Jules Barbier
Dirigent: Philippe Jordan / Inszenierung: Robert Carsen
Mit: Jonas Kaufmann, Sabine Devieilhe, Kate Aldrich,
Ermonela Jaho, Stéphanie d’Oustrac, Doris Soffel


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Donnerstag, 17.11.2016
um 20:00 Uhr


ALP-CON CINEMATOUR 2016

MOUNTAIN – Der Filmblock rund um den Berg
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


ALP-CON CINEMATOUR 2016

Alp-Con CinemaTour, das ist mit deinen besten Freund*innen staunen, zittern, frieren, vor Glück fast platzen, die Angst herunter schlucken, Vollgas geben – Outdoor-Sport ist Leben im Superkonzentrat. Drei Filmblöcke – dreimal Spannung, Abenteuer, Aktion, dreimal Freiheit pur. Die besten Athleten der Welt unterwegs in den atemberaubendsten Bergen dieser Erde – hier seht Ihr Dinge, von denen Ihr kaum zu träumen wagt ... Film ab!

Do. 10. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
BIKE – Der Filmblock auf zwei Rädern

Do. 17. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
MOUNTAIN – Der Filmblock rund um den Berg

Do. 24. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
SNOW – Der fluffig weiße Filmblock

☆ ☆ ☆ ☆ ☆

MOUNTAIN – Der Filmblock rund um den Berg

Alles begann, als sich die Dinge änderten – „Heimschnee“ von Bergkult Production handelt von einer fünfköpfigen Gruppe, die abseits jeglicher Zivilisation ein Aussteigerleben führt und versucht, ihren eigenen Traum, fernab jeglicher Konventionen, zu leben. Ein Ski-, Snowboard- und Alpinfilm der anderen Art, ausschließlich gedreht in Tirol.
In „La Liste“ von Timeline Missions stellt sich Jérémie Heitz seiner größten Herausforderung: Die Skibefahrungen der spektakulärsten 4.000er der Alpen, um die Geschichte dieser Berge auf noch nie dagewesene Weise zu erzählen.
In "The Art of Climbing" von Red Bull Athletes Special Projects Film verschmilzt Kilian Fischhubers spektakuläres Kletterprojekt im Rätikon mit Aquarell Malerei und zeigt dabei, warum Klettern immer wieder als Kunstform bezeichnet wird.



☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Tickets: www.kino-freistadt.at

am Freitag, 18.11.2016
um 20:00 Uhr


MISST!

Erzähltheater für, von und über Männer und Frauen.
Ort: Salzhof
Kategorie: Theater


MISST!

Erzähltheater für, von und über Männer und Frauen.

■ ■ ■ ■ ■

Unter dem Titel „Misst!“ gibt es ein feines Stück Erzähltheater zu sehen - und vor allem zu hören.

Saga Susa und Josef erzählen einen Abend lang witzige, wilde und womöglich sogar wahre Geschichten voller Missverständnisse und Missgeschicke. Da geht es um Leben und Tod, da wird gestritten, geschmaust und geküsst: ein wunderbar unterhaltsames Erzählprogramm über Männer und Frauen, mit Geschichten von Andersen bis Balzac.

Josef Mitschan ist in Kefermarkt geboren und lebt seit 30 Jahren in Wien, wo er als Bibliothekar arbeitet. Vor zehn Jahren begann er mit ersten Auftritten als Geschichtenerzähler in einer kleinen Volksschule im Salzkammergut. Mit seiner mitreißenden Art, Märchen in der Mundart zu erzählen, begeistert er nicht nur Schulkinder; davon zeugen Einladungen zu Erzählfestivals in Deutschland, Italien und Spanien, wo er für alle Altersgruppen erzählt hat. Nach Freistadt kommt er mit einem Abendprogramm für Erwachsene, das er gemeinsam mit seiner Erzählkollegin Monica Stach (Saga Susa) entwickelt hat. „Ausgangspunkt waren Geschichten, die man sowohl von der Männerperspektive aus, als auch mit den Augen der Frauen sehen kann. Da ergeben sich oft Missverständnisse, die nicht nur zum Lachen sind, sondern auch zum Nachdenken anregen können. Und wir wollten unsere unterschiedlichen Erzählweisen auf spannende Art verflechten.“

Monica Stach lebt in der Nähe von Wien und erzählt als Saga Susa „das Blaue vom Himmel“ - so steht es auf ihrer Homepage. Mit einem Hintergrund als Tanzpädagogin bietet sie auch Kurse für Erwachsene und Kinder an und hat verschiedene Erzählprogramme im Repertoire. Das gemeinsam mit Josef Mitschan konzipierte Programm„Misst!“ wurde beim 2. Erzähltheater-Festival in Wien (2014) zu einem großen Publikumserfolg.

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 13,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

■ ■ ■ ■ ■

LINK: AK-Kulturmonat November
Kulturveranstaltungen für nur 10 Euro!
Exklusiv für AKOÖ-Mitglieder!



am Donnerstag, 24.11.2016
um 20:00 Uhr


ALP-CON CINEMATOUR 2016

SNOW – Der fluffig weiße Filmblock
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Film


ALP-CON CINEMATOUR 2016

Alp-Con CinemaTour, das ist mit deinen besten Freund*innen staunen, zittern, frieren, vor Glück fast platzen, die Angst herunter schlucken, Vollgas geben – Outdoor-Sport ist Leben im Superkonzentrat. Drei Filmblöcke – dreimal Spannung, Abenteuer, Aktion, dreimal Freiheit pur. Die besten Athleten der Welt unterwegs in den atemberaubendsten Bergen dieser Erde – hier seht Ihr Dinge, von denen Ihr kaum zu träumen wagt ... Film ab!

Do. 10. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
BIKE – Der Filmblock auf zwei Rädern

Do. 17. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
MOUNTAIN – Der Filmblock rund um den Berg

Do. 24. November - 20 Uhr - Kino Freistadt
SNOW – Der fluffig weiße Filmblock

☆ ☆ ☆ ☆ ☆

SNOW – Der fluffig weiße Filmblock

„Ruin & Rose“ von MSP FIlms ist eine episch, kreative Vision, die durch die weltbesten Freerider u.a. von Markus Eder, Bene Mayr und Fabio Studer zum Leben erweckt wird. Die schönsten Winterlandschaften unseres Planeten verbinden sich nahtlos mit den unglaublichen Weiten der Skelett-Küste in Afrika, die zu den ältesten Landschaftsformationen unserer Erde zählt. Anders als bisher Gesehenes, wird diese traumhafte Kulisse des Films nicht nur die Sportenthusiasten in ihrer Phantasie verzaubern!
Midiafilm und Hanno Mackowitz bringen uns mit ihren kreativen Kurzfilmen „Charakters on Skis“ und „Daheem“ die Leidenschaft des Freeride einheimischer Athleten näher. Dazu muss man oft gar nicht weit verreisen.



☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Tickets: www.kino-freistadt.at

am Samstag, 26.11.2016
um 20:00 Uhr


David Wagner: ALLES WAGNER

Lieder aus eigenem Anbau, gespielt und gesungen von David Wagner
Ort: Salzhof
Kategorie: Konzert


David Wagner: ALLES WAGNER

Lieder aus eigenem Anbau, gespielt und gesungen von David Wagner

■ ■ ■ ■ ■

David Wagner erstmals solo: Nach vielen Jahren in verschiedenen Formationen (Die Niederträchtigen, die zebras, Die Mädchen u.a.m.) und als Begleiter und Komponist auf den Bühnen des Landes präsentiert David Wagner, kürzlich mit dem Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ ausgezeichnet, mit ALLES WAGNER nun zum ersten Mal ein gesamtes Programm mit eigenen Liedern sowie ein oder zwei umgetexteten Klassikern.

Die Palette reicht von Hymnen der sorgsam gepflegten Melancholie ("Kaana do", "Faad") über den runderneuerten STS-Hadern ("Großmuatta") bis zur Hommage an Udo Jürgens ("O DU, UDO!").

ALLES WAGNER hält, was der Titel verspricht: Texte, Kompositionen, Gesang, Klavier, Keyboard, Geige, Gitarre, Kazoo: David Wagner macht diesmal alles selbst. Und wie immer bei Wagners Liedschaffen gilt auch hier die Devise: Unterhalten ohne Plattitüde, Berühren ohne Kitsch.

■ ■ ■ ■ ■

David Wagner: geb. 1966 in Graz; Studium am Brucknerkonservatorium Linz und an der Musikhochschule Wien; Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes OÖ 2014; Kompositionen für Landestheater Linz, Theater des Kindes Linz, PRO BRASS u.a.; Anton Bruckner Stipendium des Landes Oberösterreich 2010; Kinderoper „Raus aus dem Haus“ (Musiktheater Linz, 2013); Pianist der Ensembles „Die Zebras“, „Die Niederträchtigen“ und "Die Mädchen"; Stummfilm- und Barpianist; Klavierlehrer an der Musikschule der Stadt Linz;

■ ■ ■ ■ ■

"[...] der mit allen musikalischen Genres virtuos auftrumpfende David Wagner - auch mit einer zum Weinen schönen Eigenkomposition." OÖN

"David Wagner: Musiker, Komponist, Theaterimprovisateur - der Mann kann (fast) alles!" Kronen Zeitung

"David Wagner, der ´Mann am Klavier´, ist viel, viel mehr als das. Nicht nur spielt er mehrere Instrumente gleichzeitig, auch seine Stimme ist unverzichtbarer Bestandteil des Programms." Der Standard


■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 13,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

■ ■ ■ ■ ■

LINK: AK-Kulturmonat November
Kulturveranstaltungen für nur 10 Euro!
Exklusiv für AKOÖ-Mitglieder!










am Freitag, 02.12.2016
um 20:00 Uhr


WISSENSCHAFT & BLÖDSINN

Vortrag von Florian Aigner
Ort: Salzhof
Kategorie: Vortrag


WISSENSCHAFT & BLÖDSINN

Vortrag von Florian Aigner, Physiker, Wissenschafts-Erklärer, Kolumnist & Skeptiker

■ ■ ■ ■ ■

Quantenphysik und Relativitätstheorie sind Wissenschaft – Astrologie und Wünschelrutengehen nicht. Wo liegt die Trennlinie zwischen seriösem Wissen und zweifelhaftem Aberglauben, zwischen schlauen technologischen Lösungen und esoterischer Geschäftemacherei? Auch wenn wir uns selbst gerne für überaus rational halten – jede/r von uns glaubt manchmal an Dinge, die einfach nicht stimmen. Wissenschaftliche Methoden erlauben uns aber, uns selbst zu korrigieren und der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.

Florian Aigner
Nach Aufwachsen und Matura in Freistadt studierte Florian Aigner an der Technischen Universität Wien. Im Rahmen seiner Dissertation arbeitete er als Assistent am Institut für Theoretische Physik der TU Wien. Sein wissenschaftliches Hauptinteresse gilt der theoretischen Quantenphysik (Atom- und Festkörperphysik). Während seiner Forschungsarbeit begann Florian Aigner, als Wissenschaftspublizist aktiv zu werden. Heute ist Florian Aigner Wissenschaftsredakteur der Technischen Universität Wien und dort für Medienarbeit und Wissenschaftskommunikation zuständig und veröffentlichte Wissenschaftsbeiträge u.a. für Der Standard und profil (Titelgeschichte über Quantephysik im Juli 2016). Daneben ist er in der GWUP (Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften) und GkD (Gesellschaft für kritisches Denken) aktiv.

■ ■ ■ ■ ■

www.florianaigner.at

www.naklar.at

■ ■ ■ ■ ■

weitere Infos folgen

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Donnerstag, 08.12.2016
um 20:15 Uhr


DER NUSSKNACKER

aus dem Royal Opera House, London
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Ballett
Der Nussknacker
aus dem Royal Opera House, London

Do 8. Dezember 2016, 20.15, Kino Freistadt

Das Royal Ballet feiert den 90. Geburtstag der Ballettlegende Peter Wright mit seiner beliebten Inszenierung dieses wunderschönen Balletts, das zu Tschaikowskis herrlicher Musik getanzt wird. Die glanzvolle Musik, die prächtigen festlichen Bühnenbilder und der mitreißende Tanz des Royal Ballet – mit einem vorzüglichen Pas de deux zwischen der Zuckerfee und ihrem Prinzen – machen diesen Nussknacker zum vollkommenen Weihnachtserlebnis.

Pjotr Iljitsch Tschaikowski / Ballett in drei Akten
ca. 135 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung
Choreografie: Peter Wright nach Lev Ivanov
Dirigent: Boris Gruzin
Mit: Lauren Cuthbertson, Federico Bonelli,
Francesca Hayward, Alexander Campbell, Gary Avis


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 31.01.2017
um 20:15 Uhr


IL TROVATORE

aus dem Royal Opera House, London
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
Il trovatore
aus dem Royal Opera House, London

Di 31. Jänner 2017, 20.15, City-Kino & Kino Freistadt

Die erste Wiederaufführung von David Böschs Neuinszenierung, dirigiert von Richard Farnes und mit Dmitri Chworostowski, Anita Ratschwelischwili, Lianna Haroutounian und Gregory Kunde in den Hauptrollen. Il trovatore ist eine der großen Opern der Romantik, eine Geschichte über Leidenschaft und Temperament, Liebe und Rache, Unheil und Mord.

Giuseppe Verdi / Oper in vier Akten
ca. 180 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Salvadore Cammarano
Dirigent: Richard Farnes
Inszenierung: David Bösch
Mit: Lianna Haroutounian, Gregory Kunde,
Alexander Tsymbalyuk, Anita Rachvelishvili,
Dmitri Hvorostovsky, Francesca Chiejina, Samuel Sakker


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Donnerstag, 23.03.2017
um 19:15 Uhr


A MIDSUMMER NIGHT´S DREAM

aus der Opéra de Paris
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Ballett
A Midsummer Night´s Dream
aus der Opéra de Paris

Do 23. März 2017, 19.15, Kino Freistadt

George Balanchine schuf seine Version der Komödie von Shakespeare für das New York City Ballet und präsentiert die komplexe Handlung in zwei Akten und sechs Bildern.

Felix Mendelssohn-Bartholdy / Ballett in zwei Akten
ca. 120 min (inkl. Pause)
Choreografie: George Balanchine / Dirigent: Simon Hewett
Mit: Pranvera Lehnert, Anne-Sophie Ducret


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Donnerstag, 30.03.2017
um 20:15 Uhr


MADAMA BUTTERFLY

aus dem Royal Opera House, London
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
Madama Butterfly
aus dem Royal Opera House, London

Do 30. März 2017, 20.15, Kino Freistadt

Madama Butterfly ist mit atemberaubender Musik und einer herzzerreißenden Geschichte über eine liebende Geisha, die von einem herzlosen amerikanischen Ehemann verlassen wird, eine der populärsten Opern überhaupt. Antonio Pappano dirigiert in Puccinis zutiefst ergreifender Oper eine eindrucksvolle Besetzung mit Ermonela Jaho an der Spitze.

Giacomo Puccini / Oper in drei Akten
ca. 165 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Giuseppe Giacosa, Luigi Illica
Dirigent: Antonio Pappano
Inszenierung: Moshe Leiser, Patrice Caurier
Mit: Ermonela Jaho, Marcelo Puente, Scott Hendricks,
Carlo Bosi, Elizabeth DeShong, Jeremy White


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 20.06.2017
um 19:15 Uhr


LA CENERENTOLA

aus der Opéra de Paris
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
La Cenerentola
aus der Opéra de Paris

Di 20. Juni 2017, 19.15, Kino Freistadt

„Noch bevor der Karneval zu Ende geht, hat sich ganz Rom in mein Aschenputtel verliebt“, soll Rossini nach der desaströsen Uraufführung 1817 gesprochen haben, und er sollte recht behalten. Der Inhalt der Oper basiert auf dem Aschenputtel-Märchen, ohne die phantastischen Elemente.

Gioacchino Rossini / Oper in zwei Akten / ca. 190 min
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Jacopo Ferretti
Dirigent: Ottavio Dantone / Inszenierung: Guillaume Gallienne
Mit: Juan José De León, Alessio Arduini, Maurizio Muraro, Chiara Skerath, Isabelle Druet, Teresa Iervolino


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Mittwoch, 28.06.2017
um 20:15 Uhr


OTELLO

aus dem Royal Opera House, London
Ort: Kino Freistadt
Kategorie: Klassik im Kino


Live Oper
Otello
aus dem Royal Opera House, London

Mi 28. Juni 2017, 20.15, Kino Freistadt

Der weltberühmte Tenor Jonas Kaufmann gibt in Verdis leidenschaftlicher Nacherzählung von Shakespeares großer Tragödie über Eifersucht, Betrug und Mord sein Rollendebüt als Otello. In einer Neuinszenierung des mit dem Olivier Award ausgezeichneten Regisseurs Keith Warner wird Sopranistin Maria Agresta seine Desdemona und Bariton Ludovic Tézier sein Erzfeind Jago sein.

Giuseppe Verdi / Oper in vier Akten
ca. 165 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Libretto: Arrigo Boito
Dirigent: Antonio Pappano
Inszenierung: Keith Warner
Mit: Jonas Kaufmann, Maria Agresta, Ludovic Tézier, Frédéric Antoun, Thomas Atkins, Kai Rüütel


Ticket: www.kino-freistadt.at

spacer