Klassik im Kino

unsere nächsten Veranstaltungen:

am Dienstag, 12.12.2017 um 19:15

La Bohéme


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
La Bohéme
aus der Opéra de Paris

Di 12. Dezember 2017, 19.15, City-Kino & Kino Freistadt

Ob es wohl daran liegt, dass Henri Murger seine Jugend in einer Gruppe von Bohémiens verbracht hat? Außer ihm hat sonst niemand das Dasein mittelloser Künstler einfühlsamer beschrieben, als er es in den Szenen von „La Bohème“ getan hat. Darin zeigt er, wie diese jederzeit bereit waren, ein Manuskript zu verbrennen, nur um eine schwache Feuerflamme zu erzeugen, aber angesichts des triumphierend materialistischen Großbürgertums gleichzeitig von einem ganz anderen Leben träumten.

Giacomo Puccini / Oper in zwei Akten /
ca. 155 min (inkl. zwei Pausen)
Gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln
Libretto: Giuseppe Giacosa, Luigi Illica
Regie: Claus Guth
Dirigent: Gustavo Dudamel
Choreografie: Teresa Rotemberg
Mit: Sonya Yoncheva, Aida Garifullina, Atalla Ayan, Artur Ruciński, Alessio Arduini


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 16.01.2018 um 20:15

Rigoletto


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Rigoletto
aus dem Royal Opera House, London

Di 16. Januar 2018, 20.15, City-Kino & Kino Freistadt

Das zentrale Thema der eindrucksvollen Tragödie Verdis, die David McVicar für die Royal Opera inszeniert hat, ist die Vernichtung der Unschuld. Rigoletto, Hofnarr des leichtlebigen Herzogs von Mantua, wird vom Vater eines der Opfer des Herzogs verflucht, weil er respektlos lacht. Als der Herzog Rigolettos Tochter Gilda verführt, beginnt der Fluch zu wirken


Giuseppe Verdi / Oper in drei Akten /
180 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung.
Gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln
Libretto: Francesco Maria Piave
Regie: David McVicar
Dirigent: Alexander Joel
Mit: Dimitri Platanias, Lucy Crowe, Michael Fabiano, Andrea Mastroni, Nadia Krasteva


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Mittwoch, 07.02.2018 um 20:15

Tosca


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Tosca
aus dem Royal Opera House, London

Mi 7. Februar 2018, 20.15, City-Kino & Kino Freistadt

Tosca gehört zu den großen Opernerlebnissen, und schon die ersten schrillen Akkorde beschwören eine Welt politischer Instabilität und Bedrohung herauf. Jonathan Kents Produktion für die Royal Opera fängt die unruhige, politisch gefährliche Atmosphäre um 1800 in Rom ein.

Giacomo Puccini / Oper in drei Akten /
195 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung.
Gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln
Libretto: Giuseppe Giacosa, Luigi Illica
Regie: Jonathan Kent
Dirigent: Dan Ettinger
Mit: Adrianne Pieczonka, Joseph Calleja, Gerald Finley, Aled Hall, Simon Shibambu


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 27.02.2018 um 19:45

Roméo et Juliette


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Roméo et Juliette
aus dem Gran Teatre del Liceu, Barcelona


Di 27. Februar 2018, 19.45, City-Kino & Kino Freistadt
Charles Gounods Adaption von Shakespeares zeitloser Tragödie kehrt nach 30 Jahren wieder auf die Bühne des Gran Teatre del Liceu zurück. Die Koproduktion mit der Santa Fe Opera unter der Regie von Stephen Lawless wird von Josep Pons dirigiert. Lawless’ Inszenierung verlegt die ursprüngliche Handlung um die unüberwindbaren Gräben zwischen den Capulets und den Montagues in die Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865).


Charles Gounod / Oper in fünf Akten /
ca. 180 min
Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Stephen Lawless
Dirigent: Josep Pons
Choreografie: Nicola Bowie
Mit: Aida Garifullina, Tara Erraught, Susanne Resmark, Saimir Pirgu, David Alegret


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Dienstag, 06.03.2018 um 19:45

Carmen


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Carmen
aus dem Royal Opera House, London

Di 6. März 2018, 19.45, City-Kino & Kino Freistadt

Bizets klassische französische Oper mit Anna Gorychova in der Titelrolle von Barrie Koskys eindringlicher Produktion.
„Carmen“ ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung – Nummern wie die Habanera und das Torero-Lied sind so geläufig geworden wie wenige andere

Georges Bizet / Oper in vier Akten /
215 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung.
Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Barrie Kosky
Dirigent Jakub Hrůša
Mit: Anna Goryachova, Francesco Meli, Anett Fritsches, Kostas Smoriginas


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Mittwoch, 04.04.2018 um 20:15

Macbeth


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Macbeth
aus dem Royal Opera House, London

Mi 4. April 2018, 20.15, City-Kino & Kino Freistadt

Verdis lebenslange Liebe zu Shakespeares Werken begann mit Macbeth, einem Stück, das er für „eine der größten Schöpfungen der Menschheit“ hielt. Mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave machte sich Verdi auf den Weg, „etwas Besonderes“ zu schaffen. Ihr Erfolg wird in jedem Takt einer Partitur deutlich, die Verdi von seiner dramatischsten Seite zeigt, voller dämonischer Energie.
Der Feldherr Macbeth kämpft auf der Seite des schottischen Königs – doch als ihm eine Gruppe Hexen prophezeit, er werde selbst König, animiert rücksichtsloser Ehrgeiz ihn und seine Frau zu furchtbaren Taten.

Giuseppe Verdi / Oper in vier Akten /
215 min (inkl. Pause), dazu eine 15-minütige Einführung.
Gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln
Libretto: Francesco Maria Piave
Regie: Phyllida Lloyd
Dirigent: Antonio Pappano
Mit: Željko Lučić, Anna Netrebko, Ildebrando D’Arcangelo, Yusif Eyvazov, Francesca Chiejina


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Donnerstag, 03.05.2018 um 20:15

Manon


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Manon
aus dem Royal Opera House, London

Do 3. Mai 2018, 20.15, City-Kino & Kino Freistadt

Kenneth MacMillans eindringliche Erzählung von Manons und Des Grieux‘ tragischer Liebe ist ein Meisterwerk des modernen Balletts, mit der Musik von Massenet. Lescaut verhandelt mit einem Mitreisenden über seine Schwester Manon. Als sie dem Studenten Des Grieux begegnet, verlieben sich beide ineinander und fliehen nach Paris. Der reiche Lebemann G.M. bietet Manon als seine Geliebte ein Luxusleben, und sie kann nicht widerstehen.


Jules Massenet / Ballett in drei Akten /
ca. 170 min (inkl. zwei Pausen), dazu eine 15-minütige Einführung. Choreografie: Kenneth MacMillan


Ticket: www.kino-freistadt.at

am Donnerstag, 07.06.2018 um 19:45

Boris Godunov


Live-Oper
Ort: Kino Freistadt

Live Oper
Boris Godunov
aus der Opéra de Paris

Do 7. Juni 2018, 19.45, City-Kino & Kino Freistadt

Schon Puschkin hatte sich gefragt: „Was ist eine Seele? Eine Melodie vielleicht…“ Als Puschkin 1824 sich daranmachte, mit „Boris Godunov“ sein erstes historisches Drama zu schreiben, war ihm nicht bewusst, mit welchen Titanen er sich messen würde. Erst nach einer eingehenden Lektüre der Werke Shakespeares wagte er sich an die Beschreibung der von Wirren und Unruhen geprägten Herrschaft des Zaren von Russland (1598 – 1605). Die politische Fabel, in der Boris den Geist des Kindes, das er ermorden ließ, um den Thron zu besteigen, als Hochstapler auftaucht, erinnert in der Tat an Macbeth.
Modest Mussorgski hat diese epische Dichtung in eine Reflexion über die Einsamkeit der Macht umgewandelt und zu einem volkstümlichen Drama umgeschrieben, in dem das ewig leidende russische Volk den wahren Protagonisten stellt. Der im Umgang mit großen politischen Fresken vertraute Ivo Van Hove präsentiert mit diesem Stück seine erste Inszenierung an der Pariser Oper.


Modest Mussorgski / Oper in drei Akten /
130 min
Gesungen in Russisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Ivo Van Hove
Dirigent: Wladimir Jurowski
Mit: Ildar Abdrazakov, Evdokia Malevskaya, Ruzan Mantashyan, Alexandra Durseneva, Maxim Paster


Ticket: www.kino-freistadt.at

spacer