Film

unsere nächsten Veranstaltungen:

am Mittwoch, 23.01.2019 um 20:00

Das versunkene Dorf


Film & Gespräch mit dem Produzenten
Ort: Kino Freistadt

DAS VERSUNKENE DORF

IN ANWESENHEIT VON HANSJÖRG STECHER (Produzent)




Im August 1950 versinkt das blühende Südtiroler Dorf Graun mit allen Äckern und Feldern in den Fluten des Reschenstausees. Fast über Nacht werden die Bewohner von ihren Höfen vertrieben und nur notdürftig abgegolten.

Heute, fast siebzig Jahre später, ist aus der Handvoll eilig errichteter Häuschen wieder ein kleines Dorf geworden. Trotzdem ist unter den Alten hier die Trauer um ihre verlorene Heimat immer noch groß, die Wunden heilen nur langsam und der See bleibt für sie ein Fremdkörper.

Die Jungen, die die Seestauung nur mehr aus Erzählungen kennen, befreien sich mit neuem Selbstbewußtsein aus der lähmenden Umklammerung der Kraftwerksgesellschaft und nutzen das schwierige Erbe für ihre Zwecke.

Ein beobachtender Dokumentarfilm, der auch den spannenden historischen Hintergrund erhellt, von Georg Lembergh und Hansjörg Stecher.


Tickets: Kino Freistadt



am Donnerstag, 24.01.2019 um 20:00

AUGENBLICKE 2019


Kurzfilme im Kino
Ort: Kino Freistadt

AUGENBLICKE

Kurzfilme im Kino 2019

//////////

Unterhaltsam und besinnlich, liebenswürdig und gelegentlich ein bisschen böse: Kurzfilme dauern nur wenige Augenblicke. Und doch erzählen sie bewegende, manchmal erstaunliche Geschichten, stellen unbequeme Fragen, verblüffen unsere Wahrnehmung – und lenken unseren Blick auf existenzielle und soziale Themen.

Zehn kleine (Meister-)Werke unterschiedlicher Genres und mit sehr unterschiedlichen Themen und Inhalten:


3 x 3

Portugal 2009, 6 min
Der Nachtwächter einer Sporthalle entwickelt sich während seiner Schicht zum leidenschaftlichen Basketballspieler. Da kann der junge Angestellte der Reinigungsfirma nicht mithalten. Doch so leicht gibt er nicht auf.

A Single Life
Niederlande 2014, 2 min
Als Pia eine geheimnisvolle Schallplatte abspielt, kann sie plötzlich durch ihr Leben reisen.

Downside Up
Belgien 2017, 14 min
Downside Up zeigt eine Welt, in der jeder das Down Syndrom hat: es ist die Norm. Eines Tages wird Eric geboren; ein Junge, der anders ist. Er ist "normal", zumindest in unseren Augen.

Fruit
Deutschland 2015, 5 min
Der Film ist ein Formenspiel um den Dialog zweier mythologischer Kräfte - West und Ost. Eine Schöpfungsgeschichte, in der die Farben Rot, Weiß und Schwarz miteinander schwingen und ringen, um sich im poetischem Rhythmus zu formen, Begriffe zu wecken und sich wieder aufzulösen.

Watu Wote
Deutschland/Kenia 2017, 21 min
Seit Jahrzehnten wird Kenia von Terroranschlägen der islamischen Al-Shabaab erschüttert. Zwischen Christen und Muslimen wachsen Angst und Misstrauen. Bis im Dezember 2015 den Passagieren eines Reisebusses ein beispielloses Zeugnis der Menschlichkeit gelingt.

Hallo Papa
Deutschland 2016, 5 min
Die achtjährige Sophie durchlebt nach dem Tod ihrer Mutter Trauer. Ihre Welt ist schwarz, auch ihr Vater ist von der Dunkelheit umgeben. Sophie findet leuchtende, bunte Pastellkreiden und bemalt damit die Möbel und Wände ihres Zimmers. Sie bringt Licht und Farbe in ihre Welt. Ihr Vater sieht nach ihr und tritt in das helle Zimmer. Damit hat er Farbe an Händen und Schuhsohlen und hinterlässt Spuren im Haus. Sophie folgt den Spuren mit dem Wunsch, auch die Welt ihres Vaters wieder zu erhellen.

Fabrizios erstes Mal
Argentinien 2015, 17 min
Der 14-jährige Fabrizio fiebert dem „Ersten Mal“ mit seiner Freundin Nadia entgegen. Aber wo soll es passieren? Der Ort sollte romantisch und vor allem ungestört sein. Mit seinen Freunden schmiedet Fabrizio einen ausgefallenen Plan. Gemeinsam erwerben sie ein altes Auto und verwandeln es in ein heimlichen Liebesnest.

Megatrick
Deutschland 2017, 2 min
Eine kleine Metapher auf das Leben.

Neue Nachbarn
Deutschland 2017, 2 min
Ein Mädchen beobachtet heimlich durch den Briefschlitz ihre "neuen Nachbarn" und versucht all das Gelernte anzuwenden, was ihre Mama ihr Umgang mit ihnen beigebracht hat.

Fire in Cardboard City
Neuseeland 2017, 9 min
Wolkenkratzer, Autos, panische Menschen in den Straßen: Da in dieser Welt alles aus Pappe ist, greifen nach einem Unfall die Flammen um sich. Als auch das Löschwasser Feuer fängt, ist die Katastrophe perfekt.

The Fly
Großbritannien 2014, 6 min
Nacht Ein Fluchtwagenfahrer wartet während eines Bankraubes auf seine Komplizen. Alles, was er tun muss, ist abwarten – wäre da nicht diese Fliege ...

//////////

TICKETS: Kino Freistadt

am Freitag, 25.01.2019 um 20:00

Ute Bock Superstar


Film & Gespräch mit Regisseur Houchang Allahyari
Ort: Kino Freistadt

UTE BOCK SUPERSTAR

Film & anschließendes Filmgespräch mit Regisseur Houchang Allahyari





Mit diesem Porträt setzt Houchang Allahyari der Wiener Menschenrechtsaktivistin Ute Bock, die im Jänner dieses Jahres verstarb, ein berührendes Denkmal. Szenen aus zwei seiner früheren Dokumentationen zu ihrem Leben und ihrer Arbeit, ergänzt um Gespräche mit Verwandten, WeggefährtInnen, Geflüchteten, AktivistInnen, erzählen von einer mitfühlenden wie eigensinnigen, humorigen wie grantelnden Frau. Woraus speiste sich ihr unermüdliches humanitäres Engagement? Ein trügerisch schlichter Satz, zweimal im Film zitiert, gibt die Antwort: „Da braucht jemand Hilfe, da mach ich das doch!“


Houchang Allahyari
Geboren 1941 in Teheran / Iran, ist ein österreichischer Psychiater und Filmemacher iranischer Herkunft. Er wurde im Iran geboren und wanderte als Jugendlicher nach Österreich aus. In Wien, wo er bis heute lebt, studierte er Medizin und arbeitete lange Zeit als Psychiater in Strafanstalten. Ab 1970 drehte er zahlreiche Kurzfilme und später auch Spielfilme - die Filme I love Vienna (1991) und Geboren in Absurdistan (1999) fanden in Österreich ein größeres Publikum. Allahyari thematisiert in seinen Filmen immer wieder die Schicksale von Migranten, Flüchtlingen und Asylsuchenden. Seine Filme erhielten mehrere Preise, u. a. den Großen Diagonale-Filmpreis als bester österreichischer Spielfilm und den Österreichischen Filmpreis.
Filme (Auswahl): PASOLINI INSZENIERT SEINEN TOD (1985), BORDERLINE (1988), FLEISCHWOLF (1990), I LOVE VIENNA (1991), HÖHENANGST (1994), GEBOREN IN ABSURDISTAN (1999), BOCK FOR PRESIDENT (2009), DIE VERRÜCKTE WELT DER UTE BOCK (2010), DER LETZTE TANZ (2014), DIE LIEBENDEN VON BALUTSCHISTAN (2017)


Tickets: Kino Freistadt

spacer