SUNNSEITN 2017 

Tanz der Kulturen

am Samstag, 29.07.2017 um 20:00 
Brauhaus Freistadt 
Sunnseitn 

☆ SUNNSEITN TANZLUST 2017 ☆

LIVE auf 6 Tanzböden
SA. 29. JULI, 20 Uhr im Brauhaus Freistadt

▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲
VORVERKAUF SUNNSEITN TANZLUST:
Brauhaus, Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
www.oeticket.com & oeticket-Vorverkaufsstellen
Ticketpreis: € 17 (oeticket zzgl oeticket-Gebühren)
Jugendtickets <21: € 10 (exklusiv im Brauhaus, Kino & Buchhandlung Wurzinger, Freistadt)


▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲
SUNNSEITN WOCHENENDE
WARMUP: Fr. 28. Juli, 17.00 – Hauptplatz Freistadt
FRÜHSCHOPPEN: So. 30. Juli, 10.00 – Marktplatz Neumarkt
DÄMMERSCHOPPEN: So. 30. Juli, 19.00 – Foxi‘s Schlosstaverne
Eintritt frei!

▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲
ALTERNATIVE TANZBÖDEN:

CLAIRE
‚The Great Escape’, das erste Album des Münchner Quintetts mit Hits wie ‚The Next Ones To Come’ oder ‚Games’ wurde nicht nur von der Musikpresse geschätzt. Mit ausverkauften Shows und beeindruckenden Festivalauftritten erspielte sich die Band um Frontfrau Josie-Claire Bürkle mit ihrem relaxten, tanzbaren Elektro-Pop eine beachtliche Fangemeinde. Auch international wurde man auf Claire aufmerksam. Am 7. April 2017 erscheint das heißersehnte neue Album ‚Tides’ aus dem bereits Ende Januar die erste Single ‚End up here’ ausgekoppelt wird. Eine ausgedehnte Tour durch Deutschland und Österreich und Festivalauftritte im Sommer folgen.

ANT ANTIC
Das Duo Ant Antic, bestehend aus Marco Kleebauer und Tobias Koett, legt mit „Blood Sugar“ einen harmonischen und spannenden Debütrelease vor. Seine Songs bewegen sich konstant zwischen zwei Gefühlspolen, der verträumten Melancholie wird ebenso Platz eingeräumt wie der unbekümmerten Schwerelosigkeit. Den Zufall lassen die beiden gezielt zu, aber nur soweit, dass er eine neue Facette zu Sound und Gesang hinzufügen kann. In eine leicht wehmütige Stimmung verpackt, aber kontinuierlich hoffnungsvoll und dringlich ausgerichtet, bahnen sich die Songs einen Weg zwischen Ambient und Electronic hin zu Contemporary R&B und vielem mehr.

SCHMAFU
Schmafu produziert als 5 köpfige Band mit relativ klassischer Instrumentalbesetzung groovigen, vom Funk gekitzelten tanzbaren Rap, der von unorthodoxen und spritzigen Texten lebt. Diese kommen in gereimtem Hochdeutsch oder auch im Wiener-Slang daher.

KINETICAL (backed by B.Ranks)
Kinetical sammelt erste Bühnenerfahrungen als Jungle & Drum´n´Bass MC. Im Mikrokosmos "Reggae" findet er ein Fundament, das viele unterschiedliche Stimmungslagen abdeckt. In seinem Repertoire sind doubletime flows auf Dubstep, Trap oder Drum&Bass Produktionen genauso vertreten wie klassische Roots-, Dub- und Reggaesongs mit conscious lyrics, in denen auch Gesang und eingängige Melodien ihren Platz finden.

FIVE HIGHS
Die FIVE HIGHS wollen Herzen in Augen zaubern wie eine Rom-Com aus 1987 und cute weiße Schuhe tragen und Flohmarktgewand mit Brudi-Socken mischen, während sie für Dich ihre Lieder singen. Sie würden gerne mit Dir auf 1 Eis gehen, salziges Karamell oder Zitrone. Die beiden Skorpione Clemens und Daniel haben sich im Callcenter kennengelernt (wo sonst?) und seit einem Jahr sitzen sie nun im Wohnzimmer und machen Popmusik, die zwischen Synth-Melodien und Rap Seil springt. Bitte mitspringen!

SCHALLVERGIFTUNG
[BunkerMukke | MØKITA | Stereopanorama ]
Schallvergiftung steht für Bass, wuchtige Beats, feine Sets, in dunklen wie in hellen Zeiten, bis dass die Sperrstunde uns scheidet. Dafür ist er bekannt und spaziert durchs Wiener Techno-Leben als Künstler aus Innsbruck um seine Liebe zur Musik zu teilen mit einzigartigen Leuten, auf einzigartigen Parties und einzigartigem Sound-Gefühl.

▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲
TRADITIONELLE TANZBÖDEN:

MADAME BAHEUX (Serbien, Bosnien, Bulgarien, Österreich)
„Frauen-Power“ wäre eine Untertreibung in Anbetracht dieses femininen Balkanquartetts. Jelena Popržan aus Serbien, Ljubinka Jokic aus Bosnien, Maria Petrova aus Bulgarien und Lina Neuner aus Wien: vier Stimmen, fünfzehn Saiten, zwei Bögen plus Percussion und Drums. Witzig, spritzig, schräg und groovy! Mitreißende Folk-Songs aus Bulgarien, Serbien, Bosnien und Mazedonien in innovativen Arrangements, smarte Eigenkompositionen der Bandmitglieder und Lieder von Ewan MacColl, Bertolt Brecht, Georg Kreisler. Madame Baheux bringen etwas Neues auf die Bühne, das mitreißt, verführt, zum Lachen reizt, in Hirn, Herz und Beine geht.
Besetzung: Gesang, Viola, Gitarre, Kontrabass, Drums, Percussion

TZIGAN GYPSY TANGO TRIO (Argentinien)
In der Musik des argentinischen Trios vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.
Besetzung: Gesang, Gitarre, Geige, Akkordeon

GETAK (Iran)
ist eine Band aus der Provinz Buschehr im Süden des Iran. Die gleichnamige Hauptstadt war als wichtiges Handelszentrum über Jahrhunderte Schmelztigel für persische, europäische und asiatische Kulturen, was sich auch in der Musik der Region natürlich spiegelt. Getak bringen mit modernen Einflüssen diese Musik auf traditionellen Instrumenten ihrer Heimat nach Freistadt.
Besetzung: 4 x Gesang, 2 Dudelsäcke, Ney, Oud, Gitarre, Percussion

PRINCE ZEKA (DR Kongo, Kenia, Marokko)
Seine Musik nennt Zeka, Nachfahre eines Kamituga-Königs, „Makoul“. Dem von ihm entwickelten Stil, der Soul, Rap, Afro-Beats und Rumba Congolaise verbindet, verleiht er mit seiner warmen Stimme, die zungenbrecherischen Rap ebenso souverän meistert wie gefühlvollen Soul, eine unverwechselbare Klangfarbe.
Besetzung: Lead Vocals, 2 E-Gitarren, Bass, Schlagzeug, 2 Background Sängerinnen

CUBA DANCE CLUB FEAT. LA VOSASA (Kuba, Österreich)
Wagen Sie einen Schritt in Richtung Bühne - La Vosasa und Ricardo werden Sie singen und tanzen lehren! „La Vosasa“ der Cubanische Wirbelwind singt, tanzt und spielt percussion. Bereits mit 6 Jahren begann Maria Christina Godinez Rivera mit Auftritten auf Bühne und im kubanischen Fernsehen. Ricardo Hernandez sang zuletzt mit Habana Son Club. Eine Art kubanische Exil-Band deren Programm- Palette von Titeln des Buena Vista Social Club über Oscar de Leon bis zum berühmten Orquesta Aragon reicht.
Besetzung: Gesang, Piano, Posaune, Flöte, Percussion

ROMANOVSTRA
Romanovstra spielt Romahits aus Rumänien, Ungarn, Bulgarien, Linz und Ottensheim. In dieses Dorf kam der rumänische Sänger Nicu Stoica, lernte Ottensheimer Musiker kennen und gründete 2010 Romanovstra. Wenn die Melodien und Rhythmen in den Körper dringen, fangen die Beine an zu schwingen. Keine Band zum Sitzen sondern zum shaken und abfeiern!
Besetzung: Gesang, Gitarrre, Saxofon, Flügelhorn, Trompete, Akkordeon, Perkussion, Schlagzeug

MENTÉS MÁSKÉNT (Ungarn)
mit Tanzmeister Attila
Spielen rasante ur-ungarische Tanzmusik aus Moldvar (heutiges Rumänien) und sind agile VertreterInnen der Ungarischen Tanzhausbewegung. Sie vermitteln einfache Kreistänze auch für EinsteigerInnen. Mit dem begnadeten Tanzmeister Attila sind sie seit Jahren ein Fixstern der durchtanzten sunnseitn Nacht.
Besetzung: Balkantrommel, Kobza (Volksleier), Violine, Flöte.

„WIADAWÖ!“
Es ist wie es ist. „wiadawö!“ spielt Mühlviertler Wirtshausmusik, die mehr improvisiert als bewahrt. Oft mitten unter den Leuten, ihrer eigentlichen Heimat.
Besetzung: Geige, Ziehharmonika, Schlagzeug, Gesang.

SILK FLUEGGE
Ein Tanzpool aus ungarischen, polnischen und oberösterreichischen Break- VolkstänzerInnen um Silke SILK Grabinger, die sich dem Experimentieren mit traditionellem Background heuer dem der Donauschwaben hingeben.

SCHUHPLATTLER- & VOLKSTANZGRUPPE ROHRBACH
Die beherzten Tänzer- und Schuhplattlerinnen aus dem oberen Mühlviertel waren schon mehrmals experimentierfreudig bei sunnseitn Begegnungen mit KünstlerInnen aus verschiedenen musikalischen Landschaften Afrikas dabei. Sie werden auch einen Craschkurs in österreichischen Tänzen und einfachen Plattlern geben.
Besetzung: Hände, Füße, Steirische


▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲
“TANZLUST” - DAS FESTIVAL DES TANZENDEN PUBLIKUMS

1992 ist die sunnseitn mit der ersten „tanzlust“ entstanden, zum 25 Jahre Jubiläum werden MusikerInnen aus 4 Kontinenten eingeladen 6 Tanzböden mit traditioneller Tanzmusik, aktuellen Elektronic-Acts und Misch-Acts aus beiden Welten zu befeuern. 2017 werden MusikerInnen aus dem Argentinien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, dem Iran, Kenia, dem Kongo, Kuba, Marokko, Rumänien, Serbien, Ungarn und Österreich den „Tanz der Kulturen“ mit dem Publikum feiern.
Neben dem begnadeten Tanzmeister ATILA und MENTÉS MÁSKÉNT stehen 3 TanzmeisterInnen für Tanzkurse live on Tanzboden zur Verfügung und vermitteln österreichische, ur-ungarische und balkanische Tänze.

Das Tor zum Orient öffnet das Iranische Quintett Getak, das nach jahrelanger Musikzensur mit dem eruptiven Dudelsackspiel von Vater und Tochter Sharifian in Teheran auch die Jugendszene begeistert.
Das Tor zum globalen Süden öffnen Rumbas und Son der Gruppe Cuba Dance Club feat. La Vosasa, Tangos des Tzigan Gypsy Tango Trios aus Argentinien und die Afro- Beats und La Rumba Congolaise des Sängers und Entertainers Prince Zeka mit Band aus dem Kongo, Kenia und Marokko.
Das Tor zum Balkan öffnen die beherzt avantgardistischen Musikerinnen von Madame Baheux aus Serbien, Bosnien, Bulgarien und Österreich und Romanovstra eine Spontantanz- Formation um die österreichische Sängerin Karina Fedko und den rumänischen Sänger Nicu Stoica.
Das Tor zu Österreich öffnen die Schuhplattlerinnen aus Rohrbach mit einem Crashkurs im Platteln, die improvisierte Wirtshausmusik „wiadawö!“ und die urban-zeitgenössischen PerformerInnen von Silk Fluegge, die sich mit dem musikalischen Erbe einer ihrer Vorfahren, dem der Donauschwaben hier und jetzt auseinandersetzen.

Auf den elektronischen Tanzböden gastiert aus München das Elektro-Pop-Quintett CLAIRE um Frontfrau Josie-Claire Bürkle mit relaxten Tanzrhythmen, die auch international beachtlichen Anklang finden neben dem Duo Ant Antic, das zwischen Ambient und Electronic hin zu Contemporary R&B pulst. Schmafu geben groovigen, vom Funk gekitzelten tanzbaren Rap zum Besten und Kinetical beeindruckt mit seinem Repertoire, in dem sich doubletime flows auf Dubstep, Trap oder Drum&Bass Produktionen genauso finden wie klassische Roots-, Dub- und Reggaesongs mit conscious lyrics. Das Line Up für den DJ FLOOR ist zum Zeitpunkt der Drucklegung noch in Arbeit und wird demnächst im Internet veröffentlicht.
Wir laden auch heuer im „musicians` corner“ in der Lounge im Brauhaus ab 23:00 zu zwanglosen musikalischen Begegnungen aller Genres.

Gotthard Wagner, sunnseitn & Local-Bühne Team

▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲
Fotos von der SUNNSEITN 2016 gibt´s hier: LINK ZU FOTOS AUF FACEBOOK

 
spacer